Liebe Leser,

die Wahnsinnstat am Freitagabend hat den bisher größten Polizeieinsatz in München ausgelöst.

Dafür verdienen die Polizisten Dank und Anerkennung. Der Ausnahmezustand in der Landeshauptstadt spiegelte sich auch in unserer Redaktion wieder. Alle verfügbaren Kollegen arbeiteten am Umbau der Zeitung mit, einige waren noch weit nach Mitternacht unterwegs. Und am Samstag, für die meisten eigentlich ein freier Tag, waren viele Redakteure wieder auf den Beinen, um weitere Informationen zu sammeln.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,

in der Regel nennen wir bei erheblichen Straftaten Herkunft oder Nationalität des Täters.
Liebe Leser,

Liebe Leser,

falls Sie mal die Gelegenheit haben, ein Eichhörnchen aus einer misslichen Lage zu befreien, dann ziehen Sie sich feste Handschuhe an.
Liebe Leser,

Liebe Leser,

Meteoroid oder Meteorit – nein, der Kollege Dirk Walter hat sich ausgerechnet in seinem Bericht über die weltweiten Pisa-Schultests nicht verschrieben, wie zwei Leser …
Liebe Leser,

Liebe Leser,

du glückliches Österreich  - 
Liebe Leser,

Kommentare