Liebe Leser,

Herr Eugen Kohnle hat natürlich Recht, wenn er schreibt („Keine Glanzlichter“ unten rechts), dass viele (nicht alle) Anglizismen überflüssig sind, weil ein passendes deutsches Wort einfach verständlicher ist.

Das würde ich auch bevorzugen und den Anglizismus vermeiden. Was ich aber nicht verhindern darf und will, ist, dass in einem Leserbrief ein englisches Wort steht. Denn über seine Wortwahl befindet jeder Leserbriefschreiber selbst.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,

eine Leserin schrieb uns, dass sie auf ihren Leserbrief hin einen an sie privat adressierten Antwortbrief (nicht anonym) erhalten hat:
Liebe Leser,

Liebe Leser,

Negativzinsen – öha, ich soll meiner Sparkasse Zinsen fürs Sparguthaben zahlen?
Liebe Leser,

Liebe Leser,

Hildegard Schurig ist unserem Aufruf im vergangenen Jahr gefolgt und hat ihr schönstes Urlaubsfoto von ihrem ersten Italienbesuch 1958 geschickt.
Liebe Leser,

Liebe Leser,

neben der transparenteren Lebensmittelversorgung auf kurzen Wegen, wie sie Max Keil anspricht, gibt es noch einen ganz wichtigen Grund, warum es regionale Schlachthöfe …
Liebe Leser,

Kommentare