Liebe Leser,

Wolfgang Feuerbacher hat Recht, das bairische Wort für eine zänkische Frau („Bissgurre/n“, „Bißgurn“) stammt von einer beißenden Gurre (= alte Stute).

In meinem bayerischen Wörterbuch von Ludwig Zehetner, Bairisches Deutsch, steht weiter: Seit Gurre nicht mehr verstanden wird, sagt man volksetymologisch umgebildet auch „Bissgurken“ in Bayern, nicht in Preußen. Damit kann ich, lieber Herr Feuerbacher, Ihre Frage verneinen: Es preußelt nicht in Ihrer Heimatzeitung.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser, 

kleine Kinder schätzen es sehr, von ihren Eltern huckepack – das heißt auf den Schultern oder auf dem Rücken – getragen zu werden.
Liebe Leser, 

Liebe Leser,

Emil Györy, der wie ich im Münchner Westen wohnt, fragt, was die Entscheidung, eine Tram-Westtangente zu bauen, soll.
Liebe Leser,

Liebe Leser,

was für ein herrlicher Anblick, die Gruppe von weiblichen und jungen Steinböcken.
Liebe Leser,

Liebe Leser,

Liebe Leser,

Kommentare