Liebe Leser,

um die Frage unseres Lesers Christian Küfner zu beantworten: Das Brutto-Durchschnittseinkommen in Bayern liegt bei 2711 Euro pro Monat (laut Gehaltsvergleich.com).

Und natürlich gibt es – zum Teil ganz erhebliche – regionale Unterschiede. Die Löhne im Ballungsraum München sind durchaus höher als die in Hof oder im Bayerischen Wald. Dafür sind in der Landeshauptstadt die allgemeinen Lebenshaltungskosten und ganz besonders die Mieten deutlich höher als in ländlichen Gegenden. 60 Prozent von dem Durchschnittseinkommen, also 1626 Euro, gelten statistisch gesehen als Armutsgrenze. Das ist natürlich ein relativer Wert. Mit diesem Einkommen, aber eigenem Haus und keine Fahrtkosten ist man womöglich wohlhabender als der, der das Doppelte verdient, aber eine hohe Miete zahlt und sehr weit zur Arbeit pendelt.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,

falls Sie mal die Gelegenheit haben, ein Eichhörnchen aus einer misslichen Lage zu befreien, dann ziehen Sie sich feste Handschuhe an.
Liebe Leser,

Liebe Leser,

Meteoroid oder Meteorit – nein, der Kollege Dirk Walter hat sich ausgerechnet in seinem Bericht über die weltweiten Pisa-Schultests nicht verschrieben, wie zwei Leser …
Liebe Leser,

Liebe Leser,

du glückliches Österreich  - 
Liebe Leser,

Liebe Leser,

ein herzliches Dankeschön an unsere beiden Leserinnen Gabriele Kieselbach aus Weßling und Daniela Deutschmann aus Ismaning.
Liebe Leser,

Kommentare