Lieber Leser,

es gibt Dinge, die können einem richtig auf den Wecker gehen.

So am Samstagmorgen, Frühstück bei Sonnenschein auf dem Balkon, Schmökern in der dicken Wochenendzeitung. Von unten hört man Vögel zwitschern und Kinder lachen – angenehme Laute. Doch dann geht es los. Aus dem offenen Fenster einer Nachbarwohnung tönt es schrill: bip bip bip – bip bip bip. Fünf Minuten, zehn Minuten, 15 Minuten lang. Niemand stellt den Misston ab. Wahrscheinlich, weil derjenige, der geweckt werden wollte, gar nicht da ist. So ein herrenloser Wecker ist extrem nervig.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

Auch interessant

<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Meistgelesene Artikel

Liebe Leser,

in der Regel nennen wir bei erheblichen Straftaten Herkunft oder Nationalität des Täters.
Liebe Leser,

Liebe Leser,

falls Sie mal die Gelegenheit haben, ein Eichhörnchen aus einer misslichen Lage zu befreien, dann ziehen Sie sich feste Handschuhe an.
Liebe Leser,

Liebe Leser,

Meteoroid oder Meteorit – nein, der Kollege Dirk Walter hat sich ausgerechnet in seinem Bericht über die weltweiten Pisa-Schultests nicht verschrieben, wie zwei Leser …
Liebe Leser,

Liebe Leser,

du glückliches Österreich  - 
Liebe Leser,

Kommentare