Antideutsche Reflexe

Kühler Empfang in der Goldenen Stadt; Politik 26. August

Die Politik der Bundesregierung in der Frage der Asylpolitik ist gescheitert und wird in der Zukunft unser Land und Europa lange noch beschäftigen. Der ungebremste und unkontrollierte Zuzug an Migranten spaltet nicht nur die Gesellschaft Deutschlands, sondern bringt ganz Europa ins Trudeln. Das ganze Wertesystem in Europa wird aus dem Gleichgewicht gebracht. Die Kanzlerin hat diese Entwicklung vorangetrieben, indem Sie Diplomatie und Vernunft ausgesetzt, Empfindsamkeiten europäischer Staaten ignoriert hat. Dies wird sich in Zukunft noch negativ auf die Beziehungen zu unseren europäischen Nachbarn auswirken. Prag und große Teile der tschechischen Gesellschaft zeigen der Kanzlerin die rote Karte. Auf das Schärfste zu verurteilen sind antideutsche Reflexe und aus der Schublade gezogenen vergleiche zur Nazizeit, dass muss endlich ein Ende haben, Deutschland hat seine historische Verantwortung schon lange übernommen und lebt sie vorbildlich. Eine Gesellschaft kann und soll die Politik kritisieren, aber durch dumme und verantwortungslose Parolen wie in Prag disqualifiziert sich die tschechische Gesellschaft selbst. 

Jaromir Samek junior Schwabhausen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sündhaft teure Alternative

Christian Deutschländer: Besser für Bayern; Kommentar 27. September
Sündhaft teure Alternative

Taten liefern, liebe CSU!

Christian Deutschländer: CSU rechnet mit Merkels Minister de Maizière ab; Politik 22. September
Taten liefern, liebe CSU!

Kampfzone zwischen Gut und Böse

Dirk Ippen: Viel Lob für deutsche Flüchtlingspolitik; Kolumne Politik 24./25. September
Kampfzone zwischen Gut und Böse

Merkel und die Flüchtlinge

Georg Anastasiadis: Noch eine Rolle rückwärts; Kommentar 26. September
Merkel und die Flüchtlinge

Kommentare