Drei Ursachen

Carsten Hoefer: Gut gerüstet gegen Unwetterschäden; Wirtschaft 2. August

Unwetterschäden haben dreierlei Ursachenkomplexe: Fehler in der Flächennutzung, Fehler beim Wasserbau und der Wasserwirtschaft sowie das Wettergeschehen. Flächennutzung: Mit Recht wird von Umweltschützern auf die Bodenversiegelung geschimpft. Vor allem sollte unnötige Bodenversiegelung vermieden werden und dann noch zusätzlich künstliche Entwässerung statt ins Grundwasser zu versickern. In der freien Landschaft sind Feldgehölze, Ackerraine, Gewässer begleitende Gehölze oder Weiher beseitigt, gewundene Bächlein zu schnurgerade ausgebauten Kanälen denaturiert. Äcker werden - entgegen den Regeln ordnungsgemäßer und traditioneller Landwirtschaft in der Familie bewirtschaftet - mit der Folge, dass bester Ackerboden als Schlamm in Siedlungsgebieten, gar in Kellern - betonhart austrocknet. Im Rotttal hat das Fernsehen sehr klar gezeigt, dass der Ackerboden hunderte Tonnen weise in die Dörfer und Siedlungen verfrachtet wurde. Ganz deutlich gezeigt wurde auch, dass der Dorfbach zum reinen Wasserkanal „ausgebaut“, zum „Schuss“ denaturiert wurde. Während dessen zeigt moderner (staatlicher) Wasserbau, dass mit Renaturierungen, etwa an der Oberen Loisach, Hochwasserereignisse bestens nicht nur gemildert, sondern sogar völlig pariert werden können (Garmisch vgl. Katastrophenhochwasser an Pfingsten 1999 – zwei Jahre später – bei stärkerer Wasserführung in Garmisch kein Hochwasser!). Die fast krankhafte Wasseraustreibung ist offenkundig eine zentrale Ursache von katastrophalen Hochwasserereignissen. Bemerkenswert auch, dass nur kleinere Gewässer (unterhalb des staatlichen Wasserbaus von diesen Katastrophen der letzten Wochen betroffen waren). Erst in dritter Linie ist das Wetter verantwortlich. In erster Linie muss das Wasser in der Landschaft, vor allem im Grundwasser gehalten und angereichert werden, auch um trockenere Wetterperioden ohne Wassermangel zu überdauern. 

Franz Leicher Taufkirchen

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Kommentare