+
Lässig-elegant: Hinter „Ricks Café“ stehen Ingrid und Thorsten Treu.

Am 13. und 14. August

25 Jahre Ricks Café: Ismaninger Institution feiert

Ismaning - Ricks Café in Ismaning ist eine Institution. Seit 25 Jahren gibt das Lokal bereits, das wie kaum eines im Norden des Landkreises ein Treffpunkt für junge Leute ist. Mit einem großen Bahnhof feiert das Ehepaar Ingrid (46) und Thorsten (42) Treu am Samstag und Sonntag, 13. und 14. August, zwei Tage lang in der Bahnhofstraße.

Ingrid Treu ist zu ihrem Lokal so ein bisschen wie die Jungfrau zum Kind gekommen. Ihr Bruder Thomas Kraus hatte ein neues Projekt auf dem Grundstück eines alten Bauernhauses geplant und sie gefragt, ob sie dort ein Café eröffnen möchte. „Im Alter von 20 Jahren hatte ich die Überlegung, und mit 21 habe ich dann eröffnet“, sagt die gebürtige Ismaningerin. Sie betont aber, dass ihr damaliger Lebensgefährte Richie Spengler die treibende Kraft war: „Ohne ihn hätte ich wohl nicht den Mut gehabt.“

Selbst Kobe Bryant war zu Gast

Die ursprüngliche Idee für Ricks Café war ein Kaffeehaus, das sich dann schrittweise weiter entwickelt hat. Die Nachfrage der Gäste nahm zu, so dass aus dem Bistro heute ein Restaurant mit Bar und angeschlossenen Catering Service geworden ist. Ricks Café hat sich einen Namen gemacht und zieht auch Prominenz an: Viele regionale Fußballergrößen, aber selbst Kobe Bryant, einer der Superstars der amerikanischen Basketball-Profiliga NBA, hat hier schon gespeist.

Hier heißt der Hugo Heidi

Der Aufstieg des Ismaninger Lokals ging auch einher mit dem Wachstum der zahlreichen Hotels in der direkten Nachbarschaft. Egal ob Wiesn, Messe oder Fußball in der Allianzarena, die Gäste und Touristen im Münchner Norden machen meist mindestens einen Abstecher in Ricks Café. Legendär sind auch die Mottopartys, für die das gesamte Restaurant ausgeräumt wird, eine zweite Bar samt DJ-Pult bekommt und bei denen bis spät in die Nacht getanzt wird. „Die Leute kommen so gerne zu uns, weil wir einfach mitfeiern“, sagt Thorsten Treu. Dazu kommen eigene Kreationen wie der Drink „Heidi“: Eine Abwandlung des „Hugo“, mit Heidelbeeren statt Hollunder.

Berühmt für hübsche Bedienungen

In 25 Jahren hat Ingrid Treu immer auf Kontinuität gesetzt. So hat sie mit Tine Geishammer (Bedienung) und Claudia Landler (Bedienung, Küche) auch zwei feste Mitarbeiter, die schon in der ersten Stunde in Ricks Café dabei waren. Die Inhaberin muss immer breit grinsen, wenn sie auf die attraktivsten Bedienungen des Münchner Nordens angesprochen wird: „Ich weiß auch nicht, warum die alle immer zu uns kommen.“ Sie erklärt sich den Erfolg und Ruf des Lokals mit der ständigen Weiterentwicklung: „Du musst dich immer wieder neu erfinden. Wenn du nur mit dem Strom schwimmst, dann gehst du irgendwann einmal unter.“

Das Festprogramm

Am Samstag und Sonntag, 13. und 14. August, feiert Ricks Cafe das 25-jährige Bestehen. Am Samstag eröffnen die Ismaninger Buam um 11 Uhr das Fest. Am Abend geht die Party dann weiter mit dem Konzert von zwei Rockbands im Lokal und dem davor aufgestellten Festzelt. Den Sonntag eröffnen die Ismaninger Musiker „De Hockableiba“ (10 Uhr) beim Weißwurstfrühstück. Am Nachmittag bekommen die Klinikclowns eine Spende von 500 Euro, der Erlös aus einer im Juni zum Jubiläum organisierten Party. Zudem dürfen sich die Gäste auf Goaßlschnalzer, Kutschenrundfahrten durch den Ort (ab 14 Uhr) und eine Swing Band (18 Uhr) freuen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Fächer "Liebestaumel"</center>

Fächer "Liebestaumel"

Fächer "Liebestaumel"
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Meistgelesene Artikel

Vorfahrt für Fischerhäuser

Ismaning - Seit der Vorfahrtsänderung an der stark befahrenen Lenzenfleck-Kreuzung zwischen Ismaning und Fischerhäuser hat es immer wieder Ärger gegeben.
Vorfahrt für Fischerhäuser

Roter Klinker für VHS und Musikschule

Unterföhring – Im Juli hatte der Gemeinderat den Planern zum Neubau der Volkshochschule mit Musikschule Unterföhring ein Sparprogramm verordnet. Die seinerzeit für das …
Roter Klinker für VHS und Musikschule

Kommentare