Betrug

Fahrt mit falschem Kennzeichen

Landkreis - Von München nach Tirol wollte ein 18-jähriger Bosnier aus dem Landkreis München einen SUV überführen – und zwar mit falschem Kennzeichen.

Der Betrug flog jedoch bereits in Oberau (Kreis Garmisch-Partenkirchen) auf, wie die Polizei jetzt mitteilte. Fahnder der Polizei in Murnau hatten den SUV der Marke Volvo am vergangenen Donnerstag auf der Bundesstraße 2 im Ortsbereich Oberau kontrolliert. Den Beamten war das Fahrzeug aufgefallen, weil es mit einem sogenannten Kurzzeit-Kennzeichen ausgerüstet war. Der Fahrer sollte das Fahrzeug von München nach Reutte in Tirol überführen.

Bei der Überprüfung der Fahrzeugpapiere stellte sich jedoch heraus, dass die Kennzeichen für einen Lkw der Marke MAN ausgegeben waren. Auch die Versicherungsbestätigung war für besagten Lkw ausgestellt.

Für den 18-Jährigen endete die Fahrt folglich in Oberau, die Kennzeichen wurden sichergestellt. Fahrer und Halter müssen nun mit Anzeigen wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Versicherungsschutz in Zulassung rechnen.

mm

Auch interessant

<center>Entdecke Oberbayern!</center>

Entdecke Oberbayern!

Entdecke Oberbayern!
<center>Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern</center>

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern
<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Meistgelesene Artikel

Lkw rammt Fahrbahnteiler

Landkreis - Bei einem folgenschwerer Unfall mit einem 40-Tonner und drei Pkw ist heute gegen 00:50 Uhr auf der A9 ein Lkw-Fahrer leicht verletzt worden. Wegen der …
Lkw rammt Fahrbahnteiler

Kommentare