Stopp-Schild übersehen

Schwerer Lkw-Unfall in Brunnthal

Brunnthal - Das Stopp-Schild an der Kreuzung Münchner Straße/Staatsstraße 2078 in Brunnthal hat er offenbar einfach übersehen. Am Montag ist ein Lkw-Fahrer (52) in eine MAN-Sattelzugmaschine geprallt.

Laut Polizei war der 52-jährige Fahrer eines Lkw Renault am Montag um 8.15 Uhr auf der Münchner Straße in Höhenkirchen-Siegertsbrunn unterwegs und wollte im Gemeindebereich Brunnthal auf die Staatsstraße 2078 auffahren. Dabei übersah er das für ihn geltende Stoppschild und prallte mit seinem Lkw in den vorbeifahrenden Sattelzug eines 59-Jährigen aus dem Landkreis Pfaffenhofen.

Der Lkw Renault kam im Grünstreifen zum Stehen. Der 52-jährige Verursacher wurde bei dem Unfall verletzt und kam zur Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen liegt bei circa 25.000 Euro. Gegen den 52-Jährigen sprach die Polizei eine Verwarnung wegen einer Ordnungswidrigkeit aus.

soh

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Miete gekürzt: Frau aus Hofolding droht Kündigung

Brunnthal - Risse im Boden, undichte Fenster und Ausfälle der Heizung: Wohl fühlt sich Monika Schmucker schon lange nicht mehr in ihrer Mietwohnung in Hofolding. Weil …
Miete gekürzt: Frau aus Hofolding droht Kündigung

„Er war ein begnadeter Erzähler“

Ottobrunn - In KZ-Außenstelle Ottobrunn kämpfte Haakon Sörbye ums Überleben. Jetzt ist der Norweger mit 96 Jahren gestorben.
„Er war ein begnadeter Erzähler“

Aha-Erlebnisse am Fahrsimulator

Schäftlarn - Beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr Hohenschäftlarn können die Besucher praktische Erfahrungen sammeln und ihre Reaktionsfähigkeit testen.
Aha-Erlebnisse am Fahrsimulator

Wo verläuft die Grenze für Werbung?

Unterhaching - Eine Werbetafel sorgt in Unterhaching für Unmut. Diese steht seit April 2015 an der Hauptstraße 52. Doch die Gemeinde ist gegen eine solche Werbeanlage.
Wo verläuft die Grenze für Werbung?

Kommentare