Einsatz im Garten

Diese "Giftschlange" wollte nur spielen

Baierbrunn - Es klang gefährlich, als am Donnerstagabend eine Baierbrunnerin bei der Polizei Grünwald anrief und berichtete, sie habe in ihrem Garten eine Giftschlange entdeckt.

Jetzt habe sie Sorge, sagte sie, dass der Schlange zu kalt werden könnte. Und nebenan gibt es ja auch noch einen Spielplatz. Kinder könnten gefährdet sein. Also machten sich die Beamten auf den Weg, um es im Zweifelsfall todesmutig mit dem exotischen Tier aufzunehmen. Vorsichtig spähten sie in den Garten der besorgten Baierbrunnerin. Doch wie sich schnell herausstellte, war die Schlange laut Dienststellen-Leiter Andreas Aigner „absolut ungiftig und made in Italy“. Denn: Es handelte sich lediglich um ein Gummi-Spielzeug. Wie die unechte Schlange allerdings in den Garten gelangt war, ist bis heute ungeklärt.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brückensanierung verzögert sich

Oberhaching - Die Brückensanierung über die M 11 bei Oberhaching muss verschoben werden. Schon wieder.
Brückensanierung verzögert sich

60 Prozent Strom aus erneuerbarer Energie

Taufkirchen – Gut 28 Millionen Euro investiert das Bayernwerk heuer in den Ausbau und die Modernisierung seiner Stromnetze in der Region. Eine große Herausforderung ist …
60 Prozent Strom aus erneuerbarer Energie

Der Weiher soll ein Blickfang sein

Straßlach - Die Gemeinde Straßlach-Dingharting will an ihrem Outfit feilen und plant eine Sanierung der Dorfweiher. Die ja schließlich Aushängeschilder sind.
Der Weiher soll ein Blickfang sein

Frederic (17) hat das Magier-Gen

Pullach - Die Ehre der Zauberer ist unanfechtbar, wenn es um die Geheimhaltung der vorgeführten Tricks geht. Das gilt auch für Frederic Schwedler (17) aus Neuried. …
Frederic (17) hat das Magier-Gen

Kommentare