+
Besonders spannend für die Besucher sind meist die Einsatzvorführungen.

Feuerwehr Pullach: Hunderte Besucher beim Tag der offenen Tür

Pullach – Zum Tag der offenen Tür hatte die Freiwillige Feuerwehr Pullach für ihre Besucher ein vielseitiges Programm vorbereitet. Hunderte Interessierte strömten auf das Gelände der Feuerwehr.

Neben Führungen durch das Gerätehaus und der Präsentation sämtlicher Einsatzfahrzeuge, inklusive zweier Oldtimer, hatten die Besucher die Gelegenheit, mit der Drehleiter einen Blick auf Pullach aus 30 Metern Höhe zu werfen. Für die jüngsten Gäste stand eine Hüpfburg bereit, und die ganz Mutigen unter ihnen durften auch eine Runde im Löschfahrzeug mitfahren. 

Den Höhepunkt des Tages bildeten zwei Vorführungen aus dem Einsatzgeschehen: Eine Vorführung übernahm die speziell für Absturzsicherung geschulte Gruppe, die die komplizierte Rettung von zwei Personen von Vordach und Übungsturm simulierte. Die andere Vorführung stand ganz im Zeichen der zeitgleich stattfindenden 25 Jahr-Feier der Jugendfeuerwehr Pullach. Hier zeigten die Nachwuchs-Retter ihr Können bei der Bekämpfung eines Kleinbrandes. Wer sich über die Prävention gegen Einbrüche informieren wollte, konnte das am Infostand der Polizei tun, genauso wie Mitarbeiter des Rettungsdienstanbieters MKT Krankentransport ihren Rettungswagen präsentierten. Am Ende freuten sich drei Gäste ganz besonders: Sie hatten an der Verlosung eines 15-minütigen Hubschrauberfluges über Pullach teilgenommen und waren die glücklichen Gewinner, die am späten Nachmittag ihren Heimatort aus der Luft bewundern durften.

mm

Mehr zum Thema

Auch interessant

Trachtenweste / Gilet weinrot

Trachtenweste / Gilet weinrot

Trachtenweste / Gilet weinrot
Trachtenweste / Gilet grün

Trachtenweste / Gilet grün

Trachtenweste / Gilet grün
Dirndl-Strickjacke

Dirndl-Strickjacke

Dirndl-Strickjacke
Dirndl "Apia"

Dirndl "Apia"

Dirndl "Apia"

Meistgelesene Artikel

„Er war ein begnadeter Erzähler“

Ottobrunn - In KZ-Außenstelle Ottobrunn kämpfte Haakon Sörbye ums Überleben. Jetzt ist der Norweger mit 96 Jahren gestorben.
„Er war ein begnadeter Erzähler“

Aha-Erlebnisse am Fahrsimulator

Schäftlarn - Beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr Hohenschäftlarn können die Besucher praktische Erfahrungen sammeln und ihre Reaktionsfähigkeit testen.
Aha-Erlebnisse am Fahrsimulator

Wo verläuft die Grenze für Werbung?

Unterhaching - Eine Werbetafel sorgt in Unterhaching für Unmut. Diese steht seit April 2015 an der Hauptstraße 52. Doch die Gemeinde ist gegen eine solche Werbeanlage.
Wo verläuft die Grenze für Werbung?

Langer Stau nach Unfall

Hofolding - Eine kurze Unachtsamkeit genügte, schon hatte es gekracht - und auf der A 8 Salzburg - München bildete sich ein langer Stau.
Langer Stau nach Unfall

Kommentare