+

Full House

Fünftägige Maifeier mit zahlreichen Höhepunkten

Baierbrunn - Während es am 1. Mai kalt war und geregnet hat, haben die Baierbrunner ihre fünftägige Maifeier bei bestem Wetter begonnen. Am Tag der Gemeinde erlebten rund 1500 Besucher eine Trachten-Modenschau im Bierzelt, die gleichzeitig eine Art Leistungsschau des dörflichen Lebens gewesen ist. Am Abend dann: Kabarett mit der Couplet AG.

Vor der Kirche St. Peter und Paul lagen faul ein paar Ziegen im Gras, auf der anderen Straßenseite eine kleine Herde Jungbullen auf der Löwenzahnwiese – mehr Idylle geht eigentlich nicht. Gegenüber das Festzelt, in dem in den Mai hinein getanzt worden war mit der Tegernseer Tanzlmusi, in dem am Donnerstag die Plätze vor der Bühne heiß begehrt waren. Um auch ja alles mitzubekommen und fotografieren zu können bei der von Evi Schmalisch (siehe Kasten) moderierten Modenschau. Bei der jüngere und ältere Baierbrunner erstmal die Volltracht der aktiven Vereinsmitglieder zeigten, später auch Alltagsgewänder, unter denen Wildlederkostüme ebenso waren wie bunt karierte, auch mal kniekurze Dirndl. „Da ist alles erlaubt, da gibt es keine Vorgaben“, meinte hinterher Frau Schmalisch. 

Die Modenschau war witzig gemacht, Männer zogen auf der Bühne keck ihre Trachtenjanker aus, enthüllten die Westen darunter; am meisten begeisterten aber wohl die Kinder der Georgenstoana, die verschiedene Tänze wie den „Salzburger Dreher“ oder den „Kikeriki“ vorführten – und wohl am meisten fotografiert worden sind von allen. Bei der Gelegenheit zeigte sich allerdings, dass der Verein dringend männlichen Nachwuchs braucht: Die gut 20 Mädchen mussten sich drei, vier Buben teilen. Derweil zeigte sich bei der Gelegenheit, dass das Tragen von Tracht, wenn man es denn ernst nimmt, eine Wissenschaft für sich ist. „Karierte Hemden zieht man – streng genommen – eigentlich nicht an“, meinte eine Besucherin – aber es geht ja noch viel weiter. Trachten verraten, wer verheiratet ist und wer ledig (weil Frauen ihre Schürzen dann jeweils anders binden), woher jemand kommt, wohin einer geht. Und ob er unter Umständen gerade in Trauer ist, wie Schmalisch eingangs erläutert hatte. Dann sah man die verschiedensten Miedergewänder mit den diversen Seidenschals an sich vorüberziehen – und gab den Versuch auf, zu enträtseln, ob ein roter Seidenschal, den man beim Gaufest trägt, auch an Fronleichnam erlaubt ist und was den Schalk (das Brautkleid der Trachtlerin) unterscheidet von der Festtagstracht und wer eigentlich der Mensch ist mit dem knielangen Gehrock (der Hochzeitslader).

 Während die Kinder der Georgenstoana sich nach ihren Auftritten bei Würstln und Semmeln stärkten, nahmen auf der Bühne verschiedene Vereine Aufstellung, die sich alle die Pflege der Tradition auf die Fahnen geschrieben haben: die Burschenplattler, die Baierbrunner Böllerschützen unter Schussmeister Gerhard Vierlinger, die Altschützen, angeführt von Schützenkönigin Waltraud Jauß, die eine über 80 Jahre alte eindrucksvolle Schützenkette trug, bestehend bestimmt aus über 100 Talern. Das Kabarett am Abend sorgte durchaus für Stimmung – am Ende wollten die Besucher die vier Musiker gar nicht mehr entlassen aus ihrer Vorstellung. Das Programm „Perlen für das Volk“ war dann allerdings doch ein wenig Geschmackssache – manche Witze allzu derb, andere eher flach, einiges aber auch gelungen.

 Gegangen ist es darum, verschiedene Möglichkeiten des glücklichen Lebens aufzuzeigen („wir coachen Sie heute in Sachen Glück“). Hubert Aiwanger, Vorsitzender der Freien Wähler, und Alfons Schuhbeck wurden durch den Kakao gezogen („hinter jedem Messerblock ein kleiner fetter Schuhbeck hockt“), eine Russin - „Olga von der Wolga“ – trat auf, zwischendurch war dann wieder die AfD Thema, die sich selbst als „Fieberthermometer“ der Bundesrepublik bezeichnet hatte: „Dann weiß man wenigstens, wo die hingehören.“ So richtig ein roter Faden war da nicht mehr auszumachen. Am nettesten waren dann die Zugaben: Couplets von Karl Valentin, unter anderem. Andrea Kästle

Auch interessant

<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Fächer "Goldstück"</center>

Fächer "Goldstück"

Fächer "Goldstück"

Meistgelesene Artikel

Polizei warnt vor Autoaufbrecher

Neubiberg/Grünwald – Vorsicht  Autoaufbrecher:  An Kindergärten treibt sich ein Dieb herum, der  es auf Handtaschen in Autos abgesehen hat.
Polizei warnt vor Autoaufbrecher

A995: Kein Tempolimit, kein Blitzer

Taufkirchen - Der Kampf ist verloren: Weder Blitzer noch ein Tempolimit wird es auf der A995 geben. Zähneknirschend nahm der Gemeinderat seinen Beschluss zurück.
A995: Kein Tempolimit, kein Blitzer

Kamin löst Einsatz im Altenheim aus

Neubiberg - 70 Feuerwehrleute rückten zum Altenheim an. Ein Feuer mussten sie nicht löschen. Ein Kamin war schuld am Einsatz. 
Kamin löst Einsatz im Altenheim aus

Radfahrer kracht in Auto

Sauerlach -  Bremsen half nichts: Ein Radler aus Taufkirchen ist in ein Auto gekracht. Er hatte es übersehen.
Radfahrer kracht in Auto

Kommentare