+

Tag der offenen Tür

Holzbau Wörndl: Die richtige Entscheidung für Ihren Umbau

Das Ehepaar Schiefer hat vor rund einem Jahr über eine Aufstockung ihres Bungalows nachgedacht. Ein zusätzliches Stockwerk auf dem Sohn Florian mit Freundin Jenny wohnen könnten. Auf der Suche nach geeigneten Handwerkern, stieß die Familie auf die Firma Holzbau Wörndl und schnell wurden die Pläne konkret.

Brunnthal - Jetzt im August begann der Aufbau, der nach nur drei Monaten Anfang November abgeschlossen sein wird. Für interessierte Nachbarn, aber auch für Hausbesitzer, die selbst über einen Umbau oder eine Aufstockung nachdenken, öffnet Familie Schiefer am 1. Oktober von 11-16 Uhr die Türe der Baustelle und steht neben dem Firmeninhaber Franz Wörndl und Bauleiter Sepp Eicher für Fragen zur Verfügung.

„Es war schon ein komischer Moment, als das Dach abgetragen wurden“, erinnert sich Irene Schiefer (63), als das Dach bis zur Decke des Erdgeschosses plötzlich weg war. „Wir haben das so entschieden und waren auch sehr gespannt und haben uns gefreut, dass es endlich los geht.“, erklärt Jörg Schiefer (69) lachend. Jetzt nach rund zwei Monaten Umbauphase, ist das Gröbste bereits geschafft und die Wohnung im neuen ersten Stock kann sich sehen lassen. Rund 135 Quadratmeter sind auf drei Schlafzimmer, ein großes Wohnzimmer mit offener Küche, ein Gäste-WC und ein Bad aufgeteilt. Der Familie war es von Beginn an wichtig nur mit einem Ansprechpartner zu arbeiten.

„Ich wollte nicht mit zehn verschiedenen Firmen oder Handwerkern sprechen. Da kommt es schnell zu Terminproblemen“, erinnert sich Jörg Schiefer. So koordiniert Sepp Eicher, der Bauleiter von Holzbau Wörndl, alle Arbeiten und ist der Ansprechpartner für die Familie. Von der Eingangsplanung über die Statik, bis hin zur Energieberatung erhielt die Familie Schiefer alles aus einer Hand. „Der Aufbau in Holzrahmenbauweise einschl. Fenster wurde bei uns in der Halle vorgefertigt und auf der Baustelle war innerhalb von nur 2 Tagen das Gebäude wieder regendicht. Das ist die große Stärke der Holzbauweise. Elektriker, Ofen- und Heizungsbauer haben wir extern dazu geholt und die Termine koordiniert“, erklärt Sepp Eicher. Für ihn ist es eine schöne Arbeit, vor allem, weil er am Ende eine fertige Wohnung übergeben kann.

„Wir haben den Umbau von der ersten bis zur letzten Minute begleitet. Es ist schön mit dem zufriedenen Kunden in der fertigen Wohnung zu stehen“, freut sich Eicher. Und zufrieden sind Schiefer`s, das sieht man sofort. Besonders die individuelle Beratung und Umsetzung kam bei dem Ehepaar und ihrem Sohn Florian gut an. „Es wurde alles nach unseren Wünschen umgesetzt und dazu kamen viele gute Ideen von der Firma Wörndl“, blickt Jörg Schiefer zurück. Zum Beispiel wurde das komplette Heizungssystem erneuert, damit alles aus einem Guss ist. „Es macht schon Sinn nicht mit zwei System zu arbeiten“, erklärt Sepp Eicher. 

Die Familie Schiefer wohnte übrigens während der gesamten Umbauphase im Erdgeschoss ihres Hauses, das ursprünglich über 125 Quadratmeter Wohnfläche verfügte. Wichtig war den Hausherren, dass der Stil des Hauses nicht verändert wird. „Wir wollten ja keinen Neubau, sondern unser Haus mit einem weiteren Stockwerk“, sagt Jörg Schiefer. Auch ein Außengemälde der Amalfi-Küste sollte im besten Fall unbeschädigt bleiben. „Die Firma Wörndl und alle anderen Handwerker haben ganze Arbeit geleistet. Es ist wirklich so geworden, wie wir es uns vorgestellt hatten und es wurde nichts beschädigt“, sind sich die Schiefers einig.

„Dass es auch mal schmutzig und laut war, haben wir schon vergessen. Die Bauzeit von insgesamt drei Monaten ist ja auch wirklich überschaubar“, erklärt Irene Schiefer. Es sei, ergänzt sie, eine win-win-Situation. „Wir werden uns sicher gegenseitig unterstützen und eine gute Zeit unter einem Dach haben." Die Firma Holzbau Wörndl aus Eggstätt ist ein Familienbetrieb mit 21 Mitarbeitern, der viel Erfahrung im Bereich Holzhausbau und schlüsselfertige Abwicklung mitbringt. Die Meisterhaft-Auszeichnung der Bauwirtschaft mit fünf Sternen sowie die Mitgliedschaft im Verbund ZimmerMeisterHaus sprechen für sich.

Holzbau Wörndl: Tag der offenen Tür

Jetzt lädt die Firma Holzbau Wörndl zu einem Tag der offenen Türe ein. Nicht nur Nachbarn, die das Haus haben wachsen sehen, auch alle Interessenten, die selbst über einen Anbau, Umbau oder Aufbau am eigenen Haus nachdenken, sind herzlich eingeladen. Am 1. Oktober stehen die Familie Schiefer, Franz Wörndl sowie Sepp Eicher für Fragen zur Verfügung. Von 11 bis 16 Uhr dürfen alle Interessierten durch das Haus gehen und sich umsehen. Sollten Sie an diesem Tag keine Zeit haben, wenden Sie sich an Holzbau Wörndl und vereinbaren Sie unter 08056-90490 oder info@holzbau-woerndl.de einen anderen Termin.

Wann? 1. Oktober, 11 bis 16 Uhr
Wo? Fichtenstr. 16, 85649 Brunnthal

Auch interessant

<center>Weihnachtsodl Kräuterlikör</center>

Weihnachtsodl Kräuterlikör

Weihnachtsodl Kräuterlikör
<center>Mei Trachtenhemd T-Shirt</center>

Mei Trachtenhemd T-Shirt

Mei Trachtenhemd T-Shirt
<center>Winterlieder-CD von Sternschnuppe</center>

Winterlieder-CD von Sternschnuppe

Winterlieder-CD von Sternschnuppe
<center>Wiesn-G´schichtn - Der Comic zum Oktoberfest</center>

Wiesn-G´schichtn - Der Comic zum Oktoberfest

Wiesn-G´schichtn - Der Comic zum Oktoberfest

Meistgelesene Artikel

Betrunkener in Schlangenlinien über die A8

Holzkirchen - Ohne Licht, aber dafür in Schlangenlinien ist ein 30-Jähriger aus dem südlichen Landkreis am Freitagabend auf der A8 unterwegs gewesen.
Betrunkener in Schlangenlinien über die A8

Münchner Merkur sucht Babys des Jahres

Landkreis  - Den Babys des Jahres widmet sich der Münchner Merkur: Wir wollen sie willkommen heißen. Alle Eltern, die 2016 Nachwuchs bekommen haben, können mitmachen.
Münchner Merkur sucht Babys des Jahres

Der harte Weg aus der Gewalt

Landkreis - Am „Tag gegen Gewalt an Frauen“ berichtet die Leiterin des Frauenhaus im Landkreis, Maria Colell, aus dem Alltag.
Der harte Weg aus der Gewalt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.