+
Das Wirtshaus wird an der Seite erweitert, wo sich der Saal befindet.

Sanierung

Größer, besser, schöner: Die Kugler-Alm wird umgebaut

Oberhaching - Die Kugler-Alm bekommt ein neues Gesicht – allerdings nicht der Biergarten, sondern allein die Gaststätte. Sie wird voraussichtlich ab Oktober umfassend renoviert und umgebaut.

Weil vorher noch aus- und umgeräumt werden muss, schließt das Restaurant ab dem 15. August seine Türen, bestätigt Josephine Hafner von der Haberl-Gastronomie, die unter anderem die Kugler-Alm betreibt. „Der Biergarten läuft aber ganz normal bis zum Saisonende weiter.“ 

Zu den Details des Umbaus will sich der Betreiber noch nicht äußern – schließlich steht die Baugenehmigung vonseiten des Landratsamts noch aus. Allerdings wurde das Projekt bereits im Bauausschuss des Oberhachinger Gemeinderats vorgestellt, wo es auf „sehr positive“ Resonanz gestoßen sei, berichtet der stellvertretende Bauamtsleiter Willibald Regnet. „Das wird insgesamt alles besser und schöner, deshalb ist es als sehr gelungen bewertet worden.“

„Wir gehen davon aus, dass wir mit den Außenarbeiten fertig sind, wenn die neue Saison beginnt“

Laut der im Ausschuss präsentierten Pläne besteht das Bauvorhaben aus drei Teilen. Erstens soll der große Veranstaltungssaal weichen. An seiner Stelle wird das Wirtshaus erweitert – und zwar „profilgleich“, wie es in der Sitzungsvorlage lobend heißt. Zweitens wird das sogenannte Schmalznudel-Gebäude abgerissen. Hier soll ein Neubau mit Büro- und Personalräumen entstehen. Drittens schließlich ist ein Neubau der Biergarten-Toiletten sowie der Müllentsorgung geplant. Der vorhandene Baumbestand sei von der Maßnahme nicht betroffen, so die Sitzungsvorlage. Vielmehr werde er „sogar noch geringfügig ergänzt“. 

Der derzeitige Restaurantleiter sowie der Küchenchef werden auch nach dem Umbau für die Gaststätte verantwortlich sein, sagt Josephine Hafner. Während der Bauarbeiten werden sie – so wie das übrige Personal – in anderen Häusern der Haberl-Gastronomie eingesetzt, die unter anderem in München die Gaststätten und Biergärten am Chinesischen Turm und im Taxisgarten betreibt. 

Der Umbau des Restaurants Kugler-Alm werde voraussichtlich bis zum Herbst 2017 dauern, sagt Josephine Hafner. Der Biergartenbetrieb sei davon aber auch im nächsten Jahr nicht beeinträchtigt. „Wir gehen davon aus, dass wir mit den Außenarbeiten fertig sind, wenn die neue Saison beginnt“, sagt Josephine Hafner. Über den aktuellen Stand der Bauarbeiten will die Kugler-Alm in einem Baustellen-Blog auf ihrer Webseite kontinuierlich informieren.

ps

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher
<center>Honigwilli</center>

Honigwilli

Honigwilli

Meistgelesene Artikel

60.000 Euro Schaden bei Karambolage vor Autohaus

Sauerlach – Eine Mercedes-Fahrerin hat am Dienstag gegen 14.30 Uhr auf dem Gebrauchtwagenareal des Autohauses Huber in Lochhofen vier abgestellte Pkw ramponiert und …
60.000 Euro Schaden bei Karambolage vor Autohaus

Radfahrer übersehen

Brunnthal – Ein 30-jähriger Brunnthaler ist am Dienstag um 16.30 Uhr  schwer verletzt worden, als er in Brunnthal mit seinem Fahrrad von der Glonner Straße nach links in …
Radfahrer übersehen

Ex-Bürgermeister Kalinowski blitzt ab

Taufkirchen - Der ehemalige Bürgermeister von Taufkirchen, Eckhard Kalinowski, hadert mit der  aktuellen Finanzpolitik seiner Gemeinde. Doch seine Vorstöße laufen ins …
Ex-Bürgermeister Kalinowski blitzt ab

„Du bist und bleibst ein Teil von uns“

Schäftlarn - Mit einer stimmungsvollen Feier hat die Feuerwehr Hohenschäftlarn ihrem früheren Kommandanten Franz Maier zum 85. Geburtstag gratuliert.
„Du bist und bleibst ein Teil von uns“

Kommentare