Aufregung im Süden Münchens

Amok-Fehlalarm an Ottobrunner Gymnasium

Ottobrunn - Kurzer Schock in Ottobrunn: 20 Polizeiautos rasten am Donnerstagvormittag zum Gymnasium. Der Grund: Der Alarmknopf wurde wohl ausgelöst.

Update von 12.00 Uhr: Alle Sperrungen rund ums Gymnasium sind mitterlweile aufgehoben.

Bei einem Amok-Fehlalarm in Ottobrunn ist es am Donnerstagvormittag zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen.

Um 10.57 Uhr wurde, wie die tz berichtet, der Alarmknopf, die in allen Klassenzimmern sind, ausgelöst. Anschließend rückten 20 Polizeiautos an. Die Polizisten durchsuchten die Räume, fanden aber nichts.

Der Fehlalarm wurde, so vermutet es die Polizei, wegen eines technischen Defekts ausgelöst. Der Unterricht läuft normal weiter.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Er war ein begnadeter Erzähler“

Ottobrunn - In KZ-Außenstelle Ottobrunn kämpfte Haakon Sörbye ums Überleben. Jetzt ist der Norweger mit 96 Jahren gestorben.
„Er war ein begnadeter Erzähler“

Amok-Alarm-Anlage am Gymnasium spielt verrückt

Ottobrunn - Das Gymnasium Ottobrunn befand sich Ende der Woche im Ausnahmezustand, weil der Amok-Alarm verrückt spielte. Der Direktor berichtet uns, was genau geschehen …
Amok-Alarm-Anlage am Gymnasium spielt verrückt

Drei Wächter für Ottobrunn

Ottobrunn: Die nagelneuen Uniformjacken blitzten, deren Träger blickten erwartungsfroh. Noch in dieser Woche sollen die neuen Ottobrunner Sicherheitswächter mit ihrem …
Drei Wächter für Ottobrunn

Kommentare