+

25-Jährige missachtet Vorfahrt und prallt auf Motorradfahrerin

Motorradfahrerin (55) schwer verletzt

Schäftlarn - Mit dem Hubschrauber musste am Freitag gegen 17.20 Uhr eine Motorradfahrerin (55) ins Krankenhaus transportiert werden.

Eine Citroen-Fahrerin aus München wollte von der Starnberger Straße (Staatsstraße 2071) auf die Autobahn A95 auffahren. Laut Polizei übersah die 25-Jährige dabei die aus Neufahrn entgegenkommende Motorradfahrerin (55) auf ihrer BMW und prallte frontal mit ihr zusammen. Die  Motorradfahrerin aus Ottobrunn zog sich schwere Verletzungen zu, schwebt aber laut Polizei nicht in Lebensgefahr. Der Hubschrauber brachte sie in die Unfallklinik Murnau. Zur Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren Neufahrn und Schäftlarn vor Ort. 

Auch interessant

<center>meiMaß Bändchen - Die trendige Bierkrugmarkierung</center>

meiMaß Bändchen - Die trendige Bierkrugmarkierung

meiMaß Bändchen - Die trendige Bierkrugmarkierung
<center>Mei Trachtenhemd T-Shirt</center>

Mei Trachtenhemd T-Shirt

Mei Trachtenhemd T-Shirt
<center>Alfons Schuhbeck: Meine bayerische Landküche</center>

Alfons Schuhbeck: Meine bayerische Landküche

Alfons Schuhbeck: Meine bayerische Landküche
<center>Winterlieder-CD von Sternschnuppe</center>

Winterlieder-CD von Sternschnuppe

Winterlieder-CD von Sternschnuppe

Meistgelesene Artikel

Marode Turnhalle in Schäftlarn kostet Millionen

Schäftlarn - Neubau oder Sanierung? Die Antwort zur Turnhalle der Grundschule steht noch aus. Klar ist aber: Sie kostet mindest 2,5 Millionen Euro.
Marode Turnhalle in Schäftlarn kostet Millionen

Nach Unfallflucht: Autofahrer fliegt auf

Schäftlarn - Er kracht auf der A95 in ein Verkehrsschild und macht sich aus dem Staub. Wenig später steht die Polizei trotzdem vor seiner Tür. Der 45-Jährige hatte etwas …
Nach Unfallflucht: Autofahrer fliegt auf

Ewig in der Warteschleife

Ebenhausen - Der Kampf um den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs von Ebenhausen erinnert mittlerweile an eine unendliche Geschichte. Und traurig ist sie zugleich.
Ewig in der Warteschleife

Kofferband soll Orgelpfeifen stützen

Ebenhausen - Ungewöhnliche Selbsthilfemaßnahme ergreift der Organist in St. Benedikt in Ebenhausen, um nicht erschlagen zu werden.
Kofferband soll Orgelpfeifen stützen

Kommentare