+
Voller Tatendrang am Start: Die Schüler beim Spendenlauf.

Spende

Schüler aus Unterhaching helfen Obdachlosen

Unterhaching – 3555 Euro haben 700 Schüler der Grund- und Mittelschule Unterhaching bei einem Spendenlauf im Unterhachinger Sportpark erlaufen. Das Geld erhält das Haus an der Knorrstraße, eine Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München (KMFV), meldet Rektorin Christa Grasl in den Sommerferien.

Die Idee ging von den Schülern selbst aus. Nach einem Besuch des Hauses war klar: Sie wollen helfen. Die Schüler schrieben eigenständig Unternehmen an, um für ihr Projekt Unterstützer zu finden. Sie konnten die Kreissparkasse, Alpenbauer und Wrigley begeistern. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Schüler damit Menschen in einer schwierigen Lebenssituation helfen. Es ist auch eine wichtige Lebenserfahrung für sie“, sagt Rektorin Grasl in einer Pressemitteilung.

Bewohner und Mitarbeiter gerühri

21 Runden à 800 Meter lief ein Schüler als Bestleistung und zeigte damit großen Willen und Einsatz für die soziale Aktion. „Das Engagement der Schüler ist wirklich beeindruckend. Als wir von der Idee des Spendenlaufs gehört haben, waren Bewohner und Mitarbeitende sehr berührt“, sagte Christian Jäger, Leiter des Hauses an der Knorrstraße. Unterhachings Bürgermeister Wolfgang Panzer eröffnete den Lauf mit dem Durchschneiden des Startbands. Obst und Mineralwasser für die fleißigen Läufer spendierten Edeka Braun und Edeka Simmel. cvs

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schleichverkehr, Lärm und Slalomstraße

Unterhaching - So lange hat die Bürgerfrageviertelstunde noch nie gedauert. Drei Unterhachinger machten ihrem Unmut Luft.
Schleichverkehr, Lärm und Slalomstraße

Aufmerksamer Zeuge verhindert Betrug an Rentner

Unterhaching - Beinahe wäre ein 82-jähriger in Unterhaching  von zwei Betrügern mit einer miesen Masche abgezockt worden. Doch ein aufmerksamer Zeuge vermasselte den …
Aufmerksamer Zeuge verhindert Betrug an Rentner

Barrissimo“ oder die Crux mit den Stellplätzen

Unterhaching - Für Wolfgang Panzer ist es eine „Quadratur des Kreises“. Der Unterhachinger SPD-Bürgermeister wünscht sich für die Fußgängerzone „mehr Belebung, aber …
Barrissimo“ oder die Crux mit den Stellplätzen

Wo verläuft die Grenze für Werbung?

Unterhaching - Eine Werbetafel sorgt in Unterhaching für Unmut. Diese steht seit April 2015 an der Hauptstraße 52. Doch die Gemeinde ist gegen eine solche Werbeanlage.
Wo verläuft die Grenze für Werbung?

Kommentare