1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis

Feuerwehr seit fünf Tagen im Dauereinsatz bei Recyclingfirma

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

26.11.15Hochbrück, Gde. Garching; Lkr. MünchenGroßbrand in Recycling-Firma; Halde mit ca. 10.000 cbm Shreddergut in Brand - 5. Tag des Feuerwehreinsatzes mit SchaumFoto: Thomas Gaulke, 81669 München; Tel: 0172/8606334
© Thomas Gaulke - FIRE Foto

Es ist ein Einsatz, der für die Feuerwehr Hochbrück nicht alltäglich ist. Seit inzwischen fünf Tagen sind die Einsatzkräfte damit beschäftigt, brennende Müllberge bei der Firma „AR-Recycling“ an der Ingolstädter Straße zu löschen und einen Großbrand zu verhindern.

Die erste Alarmierung erhielt die Feuerwehr am Sonntag kurz vor Mitternacht (wir berichteten). Müllberge bei der Entsorgungsfirma waren in Brand geraten und drohten, sich zu einem offenen Feuer zu entwickeln. Mehrere Stunden brachten die Feuerwehrleute in der Nacht damit zu, den Müll mit einem Bagger zu trennen und zu löschen. Alles sah dann danach aus, als wäre die Gefahr gebannt. Doch schon am nächsten Tag mussten die Hochbrücker Floriansjünger erneut zur Recyclingfirma ausrücken, denn wieder zogen Rauchwolken aus dem Müll empor. Seit Mittwoch sind die Einsatzkräfte ununterbrochen vor Ort. Sie arbeiten im Schichtsystem, berichtet Kommandant David Ward. Unmengen an Löschschaum verbrauchen die Feuerwehrler dabei. „Acht Feuerwehren beliefern uns inzwischen mit Löschschaum, denn so viel haben wir natürlich nicht vorrätig“, sagt Ward. Auch die Nachbarfeuerwehr Garching unterstützt die Hochbrücker bei den Löscharbeiten. Stück für Stück muss die gesamte Müllhalde mit dem Bagger auseinander geschoben und abschlöscht werden. Vermutlich hat sich der Müll durch die Lagerung und damit verbundene Hitzeentwicklung selbst entzündet. „Dass sich der Müll so massiv türmt ist auch nicht normal“, sagt Kommandant David Ward. (pk)

Auch interessant

Kommentare