1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Altstadt-Lehel

Vor G7-Protest: Mann mit Messer und Sturmhaube gefasst

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franz Rohleder

Kommentare

G7 Gipfel 2015 Demonstration
Eine Demonstration gegen den G7-Gipfel 2015 (Archivbild). © dpa

München - Bewaffnet zum G7-Protest: Vor einer Kundgebung gegen den G7-Gipfel 2015 am Samstag auf dem Marienplatz hat die Polizei einen bewaffneten Mann festgenommen.

Am Samstag veranstaltete die Organisation „Aktionsbündnis gegen den G7-Gipfel“ auf dem Marienplatz eine Kundgebung gegen den G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau. Vor dieser Veranstaltung griff die Polizei einen 22-Jährigen auf, bei dem es zweifelhaft scheint, ob er friedlichen Protest gegen das Gipfeltreffen im Sinn hat. Gegen 13 Uhr kontrollierten Polizisten sein Auto in der Sparkassenstraße. Dabei entdeckten die Beamten eine Brennpaste, ein Einhandmesser, eine Sturmhaube, ein Schulterholster sowie fünf Platzpatronen. Die dazugehörige Waffe führte der Mann nicht mit sich. Trotzdem waren die restlichen Gegenstände für die Polizei Grund genug, den 22-Jährigen vorläufig festzunehmen.

Als der Protest gegen den G7-Gipfel wie angekündigt um 13 Uhr beginnen sollte, waren erst fünf Teilnehmer vor Ort. Daraufhin wurde der Start von den Veranstaltern auf 14 Uhr verschoben. Tatsächlich ging es erst um 14.53 Uhr los. Das Interesse an der Kundgebung hielt sich in Grenzen: Als es losging waren 50 Teilnehmern da. In der Spitze der Veranstaltung, die bis 19 Uhr dauerte, wurden 75 Menschen gezählt. Es kam zu keinen Störungen. Im Pressebericht hält die Polizei lobend fest: "Die Kundgebungsmittel und Redebeiträge waren themenbezogen und nicht zu beanstanden."

G7-Gipfel 2015: News-Blog und die wichtigsten Fakten

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau haben wir bereits zusammengefasst. In unserem News-Blog zum G7-Gipfel erfahren Sie die aktuellsten Nachrichten rund um das Großereignis auf Schloss Elmau.

fro

Auch interessant

Kommentare