1. Startseite
  2. Lokales
  3. München

G7-Gipfel: Japan-Premier will Münchner Hotel statt Schloss Elmau

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Deutschländer

Kommentare

G7 Gipfel 2015 Shinzo Abe
Japans Premierminister Shinzo Abe will zum G7-Gipfel 2015 in einem Münchner Hotel statt auf Schloss Elmau übernachten. © dpa

München - Der japanische Premierminister Shinzo Abe will zum Auftakt des G7-Gipfels 2015 nicht auf Schloss Elmau übernachten. Er zieht ein Münchner Nobelhotel vor.

Leichte Genervtheit bei Diplomaten und Polizei: Ausgerechnet ein Gast zum G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau, den man als eher unkompliziert eingeschätzt hatte, sorgt für Extra-Aufwand. Der japanische Premierminister Shinzo Abe, der als erster Gast anreist, hat seine Planungen für das Wochenende mehrfach geändert, heißt es in Sicherheitskreisen. Er reist nun statt Samstagnachmittag am frühen Samstagabend an, wünscht vorerst in einem Münchner Nobelhotel zu übernachten. Offenbar will Abe während des Gipfels in Elmau zwischendurch am Sonntagnachmittag in München eine Pressekonferenz in einem weiteren Hotel geben. Den Gipfel-Organisatoren, die das Treffen in Elmau dicht getaktet haben, dürfte das kaum taugen. Der Polizei, die jeden Ort, wo sich ein Regierungschef aufhält, mit Bombenhunden absuchen muss, erst recht nicht. Es gebe "ständige Nachverhandlungen" und den Wunsch nach "Extrawürsten", sagen Beteiligte. Man hoffe nun auf etwas Einsicht der japanischen Delegation.

G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau: News-Ticker und die wichtigsten Fakten

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum G7-Gipfel haben wir bereits für Sie zusammengefasst. In unserem News-Ticker zum G7-Gipfel erfahren Sie die aktuellsten Nachrichten rund um das Großereignis auf Schloss Elmau.

cd

Auch interessant

Kommentare