+
Comedian Harry G.

Drei Lieder? Kosten 200 Euro

Jochen Schweizer bietet an: Als DJ ins P1 - Harry G amüsiert

München - Sie wünschen sich, einmal als DJ im P1 aufzulegen? Das ermöglicht ein Gutschein von Jochen Schweizer. Comedian Harry G macht sich über die Geschenkidee lustig - denn die ist an Bedingungen gekoppelt.

Harry G nutzt seine Facebook-Bekanntheit diesmal, um die Leute vom P1 und des Erlebnisgeschenke-Anbieters Jochen Schweizer ein bisschen aufzuscheuchen. Vermutlich hat er aber nicht mit der lässigen Reaktion des Social-Media-Teams von Jochen Schweizer gerechnet. 

Harry G postet auf seiner Facebookseite ein Foto des Geschenkgutscheins "Ihr Einsatz im Einser".

Dahinter verbirgt sich ein Gutschein, der seinen Besitzer "an den strengen Türstehern des legendären P1" vorbeischleust. Als DJ darf er drei Lieder spielen, insgesamt höchstens zwölf Minuten lang. In der Gutschein-Beschreibung liest sich das als etwas Phänomenales: "Starten Sie Ihre DJ-Karriere im bekanntesten Club der Stadt und mischen Sie mit Ihrem Set die Tanzfläche auf!"

Bis zu sechs Begleiter darf der DJ mitbringen und mit ihnen eine Flasche Champagner trinken. Der Gutschein ist an mehrere Bedingungen geknüpft: Der DJ ist mindestens 18 Jahre alt / Er hält den Dress Code (Casual Chic) ein / Er lässt sich "vom Resident" unterstützen / Er schickt vorab seine Songauswahl ans P1.

Wer sich für den Gutschein entscheidet, zahlt 200 Euro.

Harry G macht sich über das Angebot lustig, indem er das Bild mit den Worten "Wenn Event-Agenturen und Clubs Ideen haben ... Mist, Muttertag war schon!" kommentiert.

User Gary reagiert empört auf den Geschenkgutschein. Er markiert die Facebookseite "Jochen Schweizer Erlebnisse" in seinem Beitrag und schreibt: "Ich bin ehrlich gesagt fassungslos darüber, wie die Branche der DJs ausgeschlachtet wird. Die Szene wird ruiniert und zu etwas gemacht, was sie nicht ist. 3 Titel?? Das ist ein Witz. Ich mache nun seit 20 Jahren Musik und habe schon allerhand gesehen, aber das ist lächerlich. Man wird durch den Resident unterstützt?? Inwiefern denn, würde mich mal interessieren? Und man muss die 3 Titel einreichen?? Wozu, frag ich mich?? Gilt denn die künstlerische Freiheit nichts mehr??" Er ist überzeugt, dass die Clubszene durch solche Aktionen abgeschafft würde.

Ein anderer User, Damir, drückt sein Unverständnis über diesen Gutschein dadurch aus, dass er einen zweiten Gutschein für das P1 erfindet: "Sichern Sie sich jetzt schon das 899-Euro-Barkeeper-Starterpaket in Münchens Nobelclub P1. Inkludiert sind 30 Handshakes mit exklusiven Gästen aus der Münchner Teenie-Szene und die einzigartige Chance, innerhalb einer Stunde drei Gästen drei verschiedene Drinks Ihrer Wahl zu servieren (...)."

Harry G bekommt Belohnung, weil er auf Tippfehler hinweist

Einige Stunden später postet Harry G in einem Kommentar ein Foto einer eingepackten Champagner-Flasche. Darauf klebt eine handschriftliche Botschaft: "Lieber Harry G, falls du mal nicht ins P1 kommen solltest: hier für dich eine RICHTIGE Flasche Champagner. Prost. Dein Team von Jochen Schweizer." Harry G findet, das sei eine "geile Aktion". Die Botschaft des Jochen-Schweizer-Teams spielt auf die Kommentare von Harry G und seinen Fans an, die sich über einen Tippfehler in der Gutscheinbeschreibung lustig machten: "Falsche Champagner" statt "Flasche Champagner".  

Gutschein ist von Webseite verschwunden - das sagt das Jochen-Schweizer-Team

"Wir fanden den Schlagabtausch mit Harry G ganz lustig", sagt das Jochen-Schweizer-Presseteam auf Anfrage unseres Nachrichtenportals. Der Gutschein, als Gast-DJ im P1 aufzulegen, ist inzwischen von der Webseite verschwunden. Grund sei aber kein Rückzieher des P1 oder von Jochen Schweizer, sondern die hohe Buchungszahl. Die exklusiven Termine seien alle vergeben, daher sei das Angebot offline genommen worden. Ob und wann dieser Gutschein auf die Webseite zurückgekehrt, ist unklar.

sah/ms

Beziehungstipp von Harry G: So zanken Sie auf Bairisch

Fans von Harry G lieben seine Facebook-Video-Serie "Bayerisch vs. Hochdeutsch". In einer Folge zeigt der Comedian, wie der Beziehungsstress eines echten bayerischen Paares klingt.

Im exklusiven Video: Harry G zeigt 10 Dinge, die Sie niemals auf der Wiesn tun sollten

München-News per WhatsApp gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Meistgelesene Artikel

Minderjährige Flüchtlinge: Harter Kampf um die Millionen

München - Kampf um die Kostenerstattung für minderjährige Flüchtlinge: Das Sozialreferat will jetzt mit einer Klage die Verjährung von Ansprüchen verhindern.
Minderjährige Flüchtlinge: Harter Kampf um die Millionen

Kritiker der Neuperlacher Mauer tritt zurück

München - Guido Buchholtz, der die Mauer in Neuperlach anprangerte, gibt seinen Posten im Bezirksauschuss ab.
Kritiker der Neuperlacher Mauer tritt zurück

Anklage gegen Scheren-Mann eingereicht

München - Auch fast sieben Monate, nachdem Polizisten in der Isarvorstadt nahe des Arbeitsamtes einen verwirrt wirkenden Mann angeschossen haben, ist laut …
Anklage gegen Scheren-Mann eingereicht

Kurioser Diebstahl: Wer klaute uns den Eintopf?

München - Sie wollte mit ihrem Eintopf den Kollegen eine Freude machen. Da der Kühlschrank im Büro aber zu klein war, stellte Bärbel Schweikle ihr Gekochtes auf die …
Kurioser Diebstahl: Wer klaute uns den Eintopf?

Kommentare