+
Die private Modeschule "ESMOD Munich" gibt ihren Standort auf (Symbolbild).

Standort München verliert Kreativschmiede

Modeschule Esmod macht dicht

München - Weil die Schule keinen Bachelor anbietet, gab es zuletzt nicht mehr ausreichend Schüler. Der Standort Berlin bleibt.

Das Datum hätte schon stutzig machen können: Am Freitag dem 13. präsentierte die Abschlussklasse der privaten Modeschule „ESMOD Munich“ in der Muffathalle ihre Diplomkollektionen 2016. Überraschend, professionell, handwerklich perfekt. Doch sie werden die letzten Schüler der Institution gewesen sein. Die Schule gibt den Standort München auf.

Offiziell verkündet wurde die Schließung zunächst nicht. Vielleicht wollte man den Absolventen die Feierlaune nicht vergällen. Doch zwischen den Zeilen konnte man lesen, was als Gerücht schon lange kursierte. Beispielsweise, als die Chefin, Dorothea Beisser, sich beim Hairdesigner Manfred Kraft bedankte, „der die erste Show vor 25 Jahren betreute, und es sich nicht hat nehmen lassen nun die letzte zu betreuen“.

Ein sehr kleiner Jahrgang

Auch war der Président Esmod International, Satoru Nino, extra aus Paris angereist, um Dorothea Beisser für ihre Verdienste in den letzten 25 Jahren den Ehrenpreis zu überreichen. Den Tränen nahe bedankte sich die Chefin beim gesamten Team. Nur noch 18 Schüler zeigten ihre Kollektionen, ein sehr kleiner Jahrgang. Alles Hinweise auf eine Veränderung, aber kein offizielles Statement. Bei einigen Mitgliedern der Jury herrschte aber bereits Sicherheit über das Aus. Florian Moser, Mitarbeiter bei René Lezard und selbst Absolvent der Esmod, hatte davon bereits Kenntnis. 

Die Bestätigung lieferte Münchens Schulleiterin Dorothea Beisser dann im Anschluss an die Veranstaltung auf Nachfrage: „Die Schule schließt tatsächlich, das ist der letzte Jahrgang in München. Die Schülerzahl ist in den letzten Jahren gesunken, weil Studierende den Bachelor-Abschluss haben möchten. Wir hätten das auch für München beantragen können, aber ich war immer der Ansicht, Mode kann man nicht studieren, Mode muss man leben!“ Wer trotzdem die private Ausbildung bei Esmod will, muss nun nach Berlin gehen. 

Solide handwerkliche Grundlagen

Mit München schließt nicht nur eine Filiale, sondern auch eine bestimmte Art der Wissensvermittlung. Dorothea Beisser ging es besonders um solide handwerkliche Grundlagen. Man wird sehen welche Früchte die Akademisierung dieser Kreativbranche in Zukunft trägt. 

Andreas Höfig

Auch interessant

<center>T-Shirt "Mei Trachtenhemd is in da Wäsch" grau</center>

T-Shirt "Mei Trachtenhemd is in da Wäsch" grau

T-Shirt "Mei Trachtenhemd is in da Wäsch" grau
<center>T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" fuchsia</center>

T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" fuchsia

T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" fuchsia
<center>T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" schwarz</center>

T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" schwarz

T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" schwarz
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas

Meistgelesene Artikel

Der depperte Drogen-Dealer

München - Eher per Zufall hat die Polizei am 11. April den Drogendealer Robert W. erwischt. Es hat damit angefangen, dass er ein Polizeiauto im Stau nicht auf seine Spur …
Der depperte Drogen-Dealer

Streit ums Kind: Ehefrau halbtot geprügelt

München - Wenn Wut die Überhand nimmt, kann es böse enden. So wie bei Danail D., der seine Ehefrau bewusstlos prügelte. Auch seine Tochter bekam einen Schlag ab.
Streit ums Kind: Ehefrau halbtot geprügelt

Fliegerbombe auf BMW-Gelände - Jetzt doch Evakuierung

München - Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Dienstagnachmittag auf dem BMW-Gelände an der Schleißheimer Straße entdeckt worden. Zuerst hieß es, es gebe …
Fliegerbombe auf BMW-Gelände - Jetzt doch Evakuierung

Deutsches Museum: Lokalpolitiker begrüßen neues Kongresssaal-Konzept

München - Der Bezirksausschuss stimmt den geplanten neuen Party- und Veranstaltungsräumen am Deutschen Museum zu, hat aber auch Bedenken. 
Deutsches Museum: Lokalpolitiker begrüßen neues Kongresssaal-Konzept

Kommentare