Einsatz in Moosach

Kühlschrank brennt: Rauchmelder rettet Seniorin (80) das Leben

München - Ein Rauchmelder hat einer Rentnerin in Moosach am Sonntagnachmittag das Leben gerettet. Der Alarm riss sie aus dem Schlaf, so bemerkte sie rechtzeitig, dass ihr Kühlschrank Feuer gefangen hatte.

Wie die Feuerwehr berichtet, schlief die 80 Jahre alte Dame auf dem Sofa, als sie der Alarmton ihres Rauchmelders weckte. Die Rentnerin schaute nach, warum der Alarm ausgelöst wurde und bemerkte Flammen, die aus der Rückseite des Kühlschranks züngelten.

Sie nahm ihren Wohnungsschlüssel an sich, schloss die Wohnungstür hinter sich und flüchtete sich zur Nachbarin. Die alarmierte die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte gingen in die völlig verrauchte Wohnung im zweiten Stockwerk. Binnen weniger Minuten hatten sie den brennenden Kühlschrank mit einem Kohlendioxid- und einem Schaumlöscher abgelöscht. So wurde auch verhindert, dass das Feuer auf die Kücheneinrichtung übergriff.

Sämtliche anderen Mieter des Wohnhauses konnten in ihren Wohnungen bleiben. Der Sachschaden wird auf zirka 10.000 Euro geschätzt.

mm/tz/pm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16.200 Euro verloren - so litt der Besitzer

München - Ulrich Bayer (57) verlor 16.200 Euro in bar – und ist am Ende gerade deshalb der Glückspilz des Jahres. Weil es eben doch noch grundanständige Menschen gibt.
16.200 Euro verloren - so litt der Besitzer

Mann verliert Briefumschlag mit 16.200 Euro darin

München - Eigentlich wollte sich der Mann nur ein Auto kaufen. Doch auf dem Weg zum Autohaus verlor er sein ganzes Bargeld - und das waren satte 16.200 Euro.
Mann verliert Briefumschlag mit 16.200 Euro darin

Erster Tauschbuchladen Münchens feiert Jubiläum

München - Das Prinzip ist einfach und praktisch: Anstatt ständig neue Bücher zu kaufen, kann man im Hasenbergler Tauschbuchladen "Bücherkiste" alte Bücher gegen neue …
Erster Tauschbuchladen Münchens feiert Jubiläum

Prozess-Beginn: Er zündete im Wahn die Wohnung an - Video

München - Am Mittwoch begann in München der Prozess gegen einen 29-jährigen aus Milbertshofen. Er zündete im Wahn die Wohnung seiner Mutter an.
Prozess-Beginn: Er zündete im Wahn die Wohnung an - Video

Kommentare