Nach Nachbarschaftsstreit

Verwirrter Mann (44) wirft Gegenstände vom Balkon

München - Am Hart ist am Sonntag ein Nachbarschaftsstreit aus dem Ruder gelaufen. Ein offenbar psychisch labiler Münchner (44) warf Gegenstände von seinem Balkon im vierten Stock.

Am Sonntag gegen 15.30 Uhr wurde die Münchner Polizei zu einem Nachbarschaftsstreit gerufen. Als Folge des Streits warf ein 44-jähriger Münchner Gegenstände vom Balkon seiner Wohnung aus dem vierten Stock eines Mehrfamilienhauses. 

Die Polizisten versuchten Kontakt mit dem offenbar psychisch labilen Mann aufzunehmen. Der weigerte sich jedoch, die Wohnungstür zu öffnen. Da die Vermutung bestand, dass der 44-Jährige vom Balkon springen könnte, wurde vorsorglich von der Münchner Feuerwehr ein Sprungkissen ausgelegt. Außerdem versuchte der Zentrale Psychologische Dienst der Polizei vom Nachbarbalkon aus auf den 44-Jährigen einzuwirken. 

Nach langen Gesprächen öffnete der 44-Jährige letztendlich seine Wohnungstür und konnte von Polizeibeamten gesichert werden. Zur Untersuchung wurde er in ein Klinikum gebracht.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>CD Saitenmusik Hans Berger "Jetz´ kimt de heilig´ Weihnachtszeit"</center>

CD Saitenmusik Hans Berger "Jetz´ kimt de heilig´ Weihnachtszeit"

CD Saitenmusik Hans Berger "Jetz´ kimt de heilig´ Weihnachtszeit"

Meistgelesene Artikel

Paketdienst-Auto bleibt in Brandschutztor stecken

München - Eine Pause der etwas anderen Art musste ein Paketdienst-Fahrer am Donnerstag machen. Er bliebt mit seinem Auto in einem Brandschutztor stecken.
Paketdienst-Auto bleibt in Brandschutztor stecken

Mann muss aufs Klo - und verhindert dadurch Schlimmeres

München - Nur weil ein Mann auf Toilette musste, wurde ein größerer Brand am Freitag in der Früh verhindert. Die Feuerwehr musste nur noch nachlöschen.
Mann muss aufs Klo - und verhindert dadurch Schlimmeres

Neue Farbe für Münchner Freiheit? Regierung gibt Anwohnern recht

München - Die Münchner Freiheit ist bekannt für ihr quietschgrünes Dach. Doch die Farbe geht vielen gehörig auf den Geist. Nun hat die Regierung den Anwohnern recht …
Neue Farbe für Münchner Freiheit? Regierung gibt Anwohnern recht

Münchnerin vereitelt Handtaschenraub durch festen Griff

München - Von seinem Mountainbike aus hatte ein Unbekannter versucht, einer Münchnerin ihre Tasche aus der Hand zu reißen. Mit ihrem festen Griff hatte der Mann aber …
Münchnerin vereitelt Handtaschenraub durch festen Griff

Kommentare