Hausrat vor Wohnungstür in Flammen

Unbekannte zünden Müll an - Verletzte

München - Unbekannte haben am frühen Freitagmorgen Müll in einem Wohnhaus im Hasenbergl angezündet und durch das Feuer sechs Menschen leicht verletzt.

Im Treppenhaus setzten die Täter gegen 0.30 am Freitagmorgen Hausrat vor einer Wohnungstür in Brand, sagte ein Sprecher der Polizei München. Als die Feuerwehrleute an dem Mehrfamilienhaus in der Wintersteinstraße eintrafen, war das Treppenhaus stark verqualmt. Sechs Menschen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Schnell hatten die Einsatzkräfte die Flammen unter Kontrolle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

<center>Filzkorb mit Alurahmen und Reißverschluss-Vortasche</center>

Filzkorb mit Alurahmen und Reißverschluss-Vortasche

Filzkorb mit Alurahmen und Reißverschluss-Vortasche
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l
<center>THE DUKE Munich Dry Gin</center>

THE DUKE Munich Dry Gin

THE DUKE Munich Dry Gin
<center>Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt</center>

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Meistgelesene Artikel

Am Olympiaberg: Anwohner haben Ärger mit Radl-Rowdys!

München - Als Fußgänger lebt es sich auf dem Olympiaberg unter Umständen gefährlich. Den Anwohnern sind die herumrasenden Mountainbiker schon lange ein Ärgernis.
Am Olympiaberg: Anwohner haben Ärger mit Radl-Rowdys!

900 neue Wohnungen: Ein neues Viertel im Norden

München - 900 neue Wohnungen sollen am Feldmochinger Bahnhof entstehen. Die Pläne dafür werden jetzt ausgestellt.
900 neue Wohnungen: Ein neues Viertel im Norden

Stillstand an PCB-belasteter Schule - Eltern und Lehrer wehren sich

München - Seit den 90er Jahren sind die Werte in einer Mittelschule im Hasenbergl erhöht – jetzt wehren sich Eltern und Lehrer.
Stillstand an PCB-belasteter Schule - Eltern und Lehrer wehren sich

Autofahrer zwingt Bus zur Schnellbremsung - zehn Verletzte

München - Zehn Fahrgäste werden bei der Schnellbremsung eines Linienbusses verletzt. Schuld ist ein 74-jähriger Mercedesfahrer, der zunächst einfach weiterfährt. 
Autofahrer zwingt Bus zur Schnellbremsung - zehn Verletzte

Kommentare