+
Auf der "Damen-Wiesn" ließen die geladenen Gäste richtig die Sau raus.

Fünfter Tag des Oktoberfests 2016

Wiesn-Ticker: Von wegen keine Damen-Wiesn - Party pur

München - Der fünfte Wiesn-Tag neigt sich dem Ende entgegen und die meisten Zelte sind noch offen. Nachdem es heute mal nicht geregnet hat, konnten Wirte, Wiesn-Bedienungen und Schausteller mal durchatmen. Alles weitere in unserem Wiesn-Live-Ticker.

Ralf Moeller, Marie Nasemann: So feierten die Promis am fünften Wiesn-Tag

<<< TICKER AKTUALISIEREN >>>

+++ 22.59 Uhr: Damit verabschieden wir uns und schließen den Wiesn-Ticker für heute. Doch keine Sorge, morgen früh ab 7.30 Uhr gibt es neue Geschichten rund um das Oktoberfest. Wir wünschen einen ruhigen Abend!

+++ 22.51 Uhr: Der fünfte Wiesn-Tag neigt sich dem Ende entgegen und bis zuletzt waren in den meisten Zelten die Pforten bis zum Schluss geöffnet. Wer jedoch keinen Wiesn-Tisch gemietet hatte und zu spät kam, musste sich vergeblich auf Platzsuche machen. Dabei ist es interessant, was die Münchner laut einer Umfrage alles für einen Wiesn-Tisch machen würden.

+++ 22.31 Uhr: Bei der S4 in Richtung Ebersberg kommt es aufgrund von technischen Störungen zu Verzögerungen im Fahrplanbetrieb.

+++ 22.06 Uhr: In den vergangenen 25 Jahren feierten Schauspielerinnen, Models und Spielerfrauen traditionell am ersten Wiesn-Montag die von Regine Sixt veranstaltete "Damen-Wiesn". Doch dieses Jahr sagte Sixt ab. Die Sicherheitsvorkehrungen waren der Unternehmerin offenbar zu lasch.

Und dennoch gab es heuer eine "Damen-Wiesn", diesmal eben an einem Mittwoch und Veranstalter war nicht Regine Sixt, sondern von Mercedes-Statthalter Ulrich ­Kowalewski. Dabei ließen die rund 100 anwesenden Frauen richtig die Sau raus. Übrigens: Regine Sixt war auch eingeladen und kam später nach.

+++ 21.31 Uhr: Schön zu sehen, dass auch die Münchner Polizei auf dem Oktoberfest ein wenig Spaß hat.

+++ 21.14 Uhr: Ja, auch am Mittwoch zeigten sich die Promis auf dem Oktoberfest. Von Marie Nasemann bis Giulia Siegel gab es jede Menge Prominenz im Käfer Festzelt und Weinzelt. Hier geht's zu den Bildern.

+++ 20.36 Uhr: Wer heute zum ersten Mal auf dem Oktoberfest ist und dabei nicht als Wiesn-Anfänger abgestempelt werden will, der sollte vor allem darauf achten, diese neun Anfänger-Fehler nicht zu begehen.

+++ 20.01 Uhr: Wer noch im Zelt die ein oder andere Mass heben will, der sollte sich so langsam schicken. Unsere Wiesn-Reporter berichten, dass die Zelte bereits recht voll sind. So sind

Im Hacker-Zelt findet sich kaum noch Platz.

beispielsweise Hacker und Hofbräu sehr gut gefüllt, die Türen sind aber noch offen.

+++ 19.24 Uhr: Fernsehrichter Alexander Hold plauderte vor wenigen Minuten bei münchen.tv aus dem Nähkästchen. Vor laufender Kamera verriet der gelernte Jurist sein Wiesn-Trinkgeheimnis und wie er auf dem Oktoberfest auch mal ein paar mehr Mass vertragen kann. Demnach trinkt der 54-Jährige zunächst ein Alkoholfreies, anschließend ein Radler und danach kann es so richtig losgehen mit dem Mass-Trinken. Wieder etwas dazugelernt!

+++ 19.07 Uhr: Wie die Webcam über der Wirtsbudenstraße zeigt, hält sich auch am Abend des fünften Wiesn-Tages der Besucherandrang in Grenzen. Dabei kam heute sogar die Sonne raus. Passend dazu ein Tweet, man beachte den Hashtag:

+++ 18.38 Uhr: Die Wiesn-Live-Sendung auf münchen.tv läuft bereits. Hier geht's zum Live-Stream.Oktoberfest 2016: Ist der Trachtentrend bald vorbei?

Oktoberfest 2016: Ist der Trachtentrend bald vorbei?

+++ 18.22 Uhr: Gibt es heuer auf der Wiesn etwa eine Trachten-Flaute? Beobachter berichten, dass bisher weniger Oktoberfest-Besucher im traditionellen Gewand gezählt wurden als in den vergangenen Jahren. Trägt das schlechte Wetter daran schuld oder ist der Trachtentrend tatsächlich durch? Was haben Sie für eine Meinung? Stimmen Sie ab in unserem Voting!

+++ 17.53 Uhr: Neben den deutschen Promis ließen sich dieses Jahr auch wieder internationale Mega-Stars auf dem Münchner Oktoberfest blicken, darunter Justin Bieber am Anstichtag. Gestern stießen dann Hollywood-Regisseur Oliver Stone mit den Schauspielern Joseph Gordon-Levitt und Shailene Woodley die Masskrüge zusammen und das sogar in stilechter Tracht. Weiter oben geht es zu der Bilderstrecke.
Und wie wir auf diesem Tweet erkennen, hat den Hollywood-Stars die bayerische Musik sichtlich gefallen.

+++ 17.34 Uhr: Die S-Bahn München hat per Twitter bekannt gegeben, dass die Sperrung der S3 in Richtung Holzkirchen wieder aufgehoben und der Zugverkehr wieder aufgenommen wurde.

+++ 17.12 Uhr: Bereits vor zwei Stunden kam es bei der Münchner S-Bahn zu einer Streckensperrung der S8 zum Münchner Flughafen, weil sich Personen im Gleis aufgehalten haben. Die Sperrung wurde jedoch wieder aufgehoben.

Jetzt kommt es wiederum bei der S3 zu einer Störung im Zugverkehr und der Bahnhof Deisenhofen ist zur Zeit gesperrt. Der Grund: Wieder einmal befinden sich Personen im Gleis. Wiesn-Gänger, die aus der Richtung zur Festwiese fahren wollen, sollten sich auf Verzögerungen einstellen.

+++ 16.55 Uhr: Auch heute gibt es wieder die tägliche Dosis Wiesn-TV auf dem Fernsehsender München TV. Ab 18.20 Uhr wird live aus dem Hofbräufestzelt gesendet ("Wiesn-Live"). Natürlich mit dabei: das Moderatoren-Duo Alex Onken und Eva Grünbauer. Alle Infos über die Wiesn live im TV finden Sie hier.

+++ 16.26 Uhr: Die Münchner Polizei ist bekanntlich auch während der Wiesn-Zeit auf Twitter aktiv. Wer nicht weiß, wo man sich auf dem Oktoberfest an die Polizei wenden kann, der findet hier Abhilfe.

+++ 15.32 Uhr: Rund 10,60 Euro kostet das Wiesn-Bier heuer. Abzocke, finden einige Besucher. Und dann das: Der Krug ist nicht mal bis zum Eichstrich gefüllt, mehr Schaum als Bier. Doch wie viel muss wirklich in der Mass sein

+++ 14.51 Uhr: Die Wahl zum tz-Wiesn-Madl 2016 endet morgen mit einer großen Finalparty in "Das Wiesnzelt" am Stiglmaierplatz. Die Jury entscheidet nicht alleine. Unsere Leser haben angerufen und für ihre Favoritin gestimmt. Und auch das Publikum redet mit: Die Gäste können durch lauten Applaus für ihre Wunschkandidatin abstimmen. Die endgültige Entscheidung setzt sich zu 50 Prozent aus dem Jury-Voting zusammen. Die Stimme des Publikums und das Telefon- und SMS-Voting zählen je 25 Prozent. Es bleibt also zu jeder Zeit spannend! Falls Sie live mitfiebern wollen: Es gibt noch Karten.  

+++ 14.26 Uhr: Sich für das Oktoberfest aufzubrezeln, macht fast genauso viel Spaß, wie im Zelt zu feiern. Frauen müssen am fünften Tag des Oktoberfests 2016 ihre Haare nicht mehr unter Regenjackenkapuzen verstecken. Endlich. Wir zeigen Ihnen elf Bilder von Dirndl-Frisuren, die Sie inspirieren werden

Oktoberfest 2016: Das ist aktuell das beliebteste Festzelt

+++ 14.11 Uhr: Schon seit der vergangenen Wiesn läuft unser Voting,in welchem Festzelt unsere User am liebsten feiern. Aktuell ist die Bräurosl auf Platz eins mit weitem Abstand zur Ochsenbraterei. Auf Platz drei haben unsere User das Hackerzelt gewählt, dicht gefolgt von der Fischer-Vroni. Hier entlang zum Festzelt-Ranking

+++ 13.20 Uhr: Unsere Wiesn-Reporter der tz und des Münchner Merkur berichten wieder von laschen oder verwirrenden Taschenkontrollen. Manchmal schauen die Security-Mitarbeiter gar nicht in die Taschen, unsere Reporter dürfen direkt auf die Theresienwiese gehen. Oder sie beanstanden die Taschengröße, obwohl sie dies an den Tagen zuvor nie getan haben. Übrigens: Frauen, die sichergehen wollen, dass ihre Tasche durchgewunken wird, nehmen ein Dirndltascherl.

+++ 13.16 Uhr: Ein 26-Jähriger hat eine 50-jährige Frau auf dem Oktoberfest 2016 betatscht. Und das gleich zweimal binnen kurzer Zeit. Gut, dass die Polizei ihn festgenommen hat. Und noch eine Polizeimeldung: Auf der Wiesn sind zwei Gruppen in Streit geraten - am Ende lag ein junger Mann am Boden, mehrmals wurde auf ihn eingetreten. Er verlor zwei Zähne.

+++ 13.10 Uhr: Auf der Wiesn ist es als Auswärtiger nicht leicht, den bairisch sprechenden Sitznachbarn zu verstehen. Damit es auf dem Oktoberfest 2016 ohne Probleme klappt, sind hier die wichtigsten Übersetzungen bairischer Sätze und Vokabeln.

+++ 12.58 Uhr: Eine Gruppe von deutschen Wiesn-Besuchern (alle zwischen 20 und 28 Jahren alt) hat sich am Dienstagabend gegen 22 Uhr mit zwei Australiernin einem Festzelt heftig gestritten. Ein 20-Jähriger aus der einen Gruppe bespuckte einen der beiden Australier, woraufhin dieser seinen Masskrug in dessen Richtung warf. Der Krug verfehlte den jungen Mann und traf eine andere Person aus der Gruppe am Nasenbein. Der Krug prallte wiederum ab und traf eine zweite Person an der Schläfe. Die am Nasenbein verletzte Person musste ins Krankenhaus gebracht werden und dort zur Beobachtung bleiben. Die andere Person durfte nach der Behandlung nach Hause gehen. Der 24-jährige Mann, der den Australier angespuckt hatte, verhielt sich gegenüber der Polizei "äußerst unkooperativ und aggressiv" und weigerte sich, in die Haftzelle zu gehen. Einem 27-jährigen Polizeibeamten fügte er eine Kratzwunde am Hals zu. Der 24-Jährige ließ sich nicht beruhigen und wurde deshalb in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. Der 34-jährige Australier konnte nach der sogenannten Erhebung einer Sicherheitsleistung gehen.

+++ 12.50 Uhr: Im Wiesn-Gaudi-TV-Interview erzählt Claudia Effenberg, was sie über abgesagte Wiesn-Veranstaltungen denkt, worauf sie beim Dirndl achtet und was sie ihren Neidern zu sagen hat. Sehen Sie das Video

Oktoberfest 2016: Hat die Besucherflaute manche Schausteller depressiv gemacht?

Zwei (!) Wiesn-Besucher kopfüber im Top Spin. Mehr leider nicht. 

+++ 12.15 Uhr: Für die Schausteller waren die ersten Wiesn-Tage "fürchterlich". "Die Einnahmen reichen gerade mal für die Bezahlung unserer Angestellten. Verdient haben wir noch keinen Cent", sagt Vivien Stey, die im Tickethäuschen der Münchner Rutsch'n auf Kunden wartet der tz. Bild.de zitiert Edmund Radlinger, den Chef des Münchner Weißbiergartens, der über Schausteller sagt: "25 bis 30 Firmen müssen wir derzeit menschlich auffangen, ihnen Zuversicht geben. Einige benötigen psychologische Hilfe, weil die Ängste zu Depressionen geführt haben." Und er schildert im Gespräch mit dem Nachrichtenportal einen krassen Fall: Ein Kollege, der am ersten Wiesn-Sonntag mit seinem Fahrgeschäft lediglich 25 Euro eingenommen habe - und das bei den teuren Standgebühren auf der Theresienwiese. 

+++ 11.00 Uhr: Dort, wo sonst die Oide Wiesn stattfindet, wird heuer das 126. Zentral-Landwirtschaftsfest, kurz ZFL, veranstaltet. Sehen Sie 55 Momentaufnahmen. Am Dienstag hat übrigens die Jugendkampagne der Tierschutzorganisation PETA angekündigt, am kommenden Dienstag von 15 bis 18 Uhr auf dem ZLF zu protestieren. Dafür wird sich eine Aktivistin als ein Stück Fleisch auf einem übergroßen Teller platzieren.

+++ 10.40 Uhr: Wer sich als spontan bezeichnet und die Wiesn liebt, sollte mitmachen: tz.de verlost einen Wiesn-Tisch im Schützen-Festzelt für zehn Leute - inklusive zehn Mass und einem Brotzeitbrettl. 

+++ 9.30 Uhr: Die Fernsehsendung Report München hat am Dienstagabend unter dem Titel "Blasmusik und Terrorangst" das erste Wiesn-Wochenende und die Diskussionen um verschärfte Sicherheitsregeln zusammengefasst. Über eine Szene werden die Münchner vermutlich diskutieren. In einem Interview sagte eine Anwohnerin mit zittriger Stimme, der neue Wiesn-Zaun bringe sie "zum Heulen". Sie sagte: "Ich fürchte mich ganz schrecklich vor einer Massenpanik auf der Wiesn und ich weiß nicht, ob die Leute alle die Möglichkeit haben, die Wiesn zu verlassen, ich bin emotional.“ Ein Großteil des Zauns stand immer, der neue, rollbare Teil schließt die übrigen 350 Meter. 

Oktoberfest 2016: Wirt des Hofbräuzelts glaubt nicht, dass Wetter schuld an Besucherflaute ist

+++ 9.20 Uhr: Ricky Steinberg, der Wiesn-Wirt des Hofbräuzelts, sagte einem ARD-Reporterteam: "Es war für uns einer der schwächsten ersten Samstage, seitdem wir das Zelt haben. 2001 war es nochmal ähnlich schlecht. Also ich glaube nicht, dass nur das Wetter dafür verantwortlich ist."

Die Theresienwiese ist in Nebel gehüllt. 

+++ 9.05 Uhr: Auf der Wiesn ist es gerade nebelig, berichtet Merkur-Wiesn-Reporterin Janina Ventker. Ein Beweisfoto schickt sie uns auch. 

+++ 8.45 Uhr: Es gibt Sätze, die lassen eine Wiesn-Bedienung innerlich mit den Augen rollen. Die erfahrene Kellnerin Corinna Binzer vom Löwenbräuzelt verrät die acht nervigsten Sätze der Gäste. Auf Platz eins steht die Frage: "Warum ist das Bier so teuer?"

+++ 8.00 Uhr: Das Radler kehrt ins Winzerer Fähndl zurück. Weil die Gäste immer wieder nach dem Bier-Limonaden-Mix verlangten, schreibt Peter Pongratz das Radler nach einem Jahr Pause wieder auf seine Getränkekarten

+++ 7.30 Uhr: Das nervt in den Zelten auf der Wiesn: Es gibt keine Garderobe und so richtig Platz ist auf der Bank und an den Tischen für Jacken auch nicht. Seit sechs Jahren gibt es eine Erfindung, die helfen soll: das Biertischnetz. Es soll die Jacken der Zelt-Besucher vor der Bierpfütze retten. Lesen Sie, ob sich das Biertischnetz durchgesetzt hat.

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Unsere besten Wiesn-Geschichten posten wir auch auf der Facebookseite Oktoberfest.

München-News per WhatsApp gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Video: Diese Facebook-App zeigt Ihnen, wo es noch einen Platz im Zelt gibt

Melanie Müller, Erol Sander: So feierten die Promis am Dienstag, dem vierten Wiesn-Tag

Melanie Müller, Erol Sander: So feierten die Promis am vierten Wiesn-Tag

So ausgelassen feierten die Gäste am Dienstag im Schützen-Festzelt

So ausgelassen feierten die Gäste am Dienstag im Schützen-Festzelt

In Dirndl und Lederhose auf die Wiesn - ist der Trachten-Trend vorbei?

sah

Miriam Sahli-Fülbeck

Miriam Sahli-Fülbeck

E-Mail:miriam.sahli@merkur.de

Google+

Auch interessant

<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Meistgelesene Artikel

Wiesn-Attentat und kein Ende

München - Das Oktoberfestattentat von 1980 gilt als schwerster rechtsradikaler Anschlag in der bundesdeutschen Geschichte. Die Hintergründe sind bis heute unklar. Das …
Wiesn-Attentat und kein Ende

Wiesn-Attentat: Anwalt fordert Ablösung von Soko-Leiter

München - Zwei Jahre nach der Wiederaufnahme der Ermittlungen zum Oktoberfest-Attentat von 1980 fordert Opferanwalt Werner Dietrich die Ablösung des Soko-Leiters beim …
Wiesn-Attentat: Anwalt fordert Ablösung von Soko-Leiter

Kommentare