Oktoberfest 2016
1 von 35
Ralph Siegel und seine Freundin Laura Käfer.
Oktoberfest 2016
2 von 35
Verena Kerth.
Oktoberfest 2016
3 von 35
Oliver Pocher in der Käfer Wiesnschänke.
Oktoberfest 2016
4 von 35
Janina Uhse in der Käfer Wiesnschänke.
Oktoberfest 2016
5 von 35
Oliver Pocher in der Käfer Wiesnschänke.
Wiesn-Promis, Oktoberfest 2016, Sonntag
6 von 35
Sänger Patrick Lindner mit Freund Peter Schäfer im Festzelt Käfer.
Wiesn-Promis, Oktoberfest 2016, Sonntag
7 von 35
Sänger Patrick Lindner mit Freund Peter Schäfer im Festzelt Käfer.
Wiesn-Promis, Oktoberfest 2016, Sonntag
8 von 35
Sänger Patrick Lindner mit Freund Peter Schäfer im Festzelt Käfer.

Alle Bilder

Pocher, Rafinha und Klose - die Promis vom Sonntag

München - Auch am Sonntag ließen es sich die Promis nicht nehmen ihre Stammlocation auf der Wiesn aufzusuchen. In und um die Käfer Wiesnschänke tummelten sich Promis wie Oliver Pocher und Verena Kerth.

Sie kennt viele Volksfeste, die kleinen, die gemütlichen, die lauten, die auf dem Land, die in der Stadt. Doch die Wiesn, quasi das Wichtigste und Größte überhaupt, kennt sie nicht. Bis jetzt. Am Sonntagabend war Schauspielerin Janina ­Uhse (26, Gute Zeiten, Schlechte Zeiten) zum allerersten Mal auf dem Oktoberfest. Und das, obwohl sie Kind einer Schaustellerfamilie ist. „Mit unserem Autoscooter waren wir sogar schon mal auf einem Oktoberfest in Japan“, erzählt die bildhübsche Schauspielerin im Gespräch mit der tz. In Husum (Schleswig-Holstein) geboren, flog sie mit ihren Eltern um die Welt, von Fest zu Fest: „Ich musste natürlich dauernd die Schule wechseln oder bekam Unterricht in unserem Trailer-Wagen.“ Das sei nicht immer einfach gewesen. „Aber trotzdem kann ich mir keine spannendere Jugendzeit vorstellen.“ Erst die RTL-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten zwang sie, sesshaft zu werden. „Als ich mit 18 Jahren die Rolle der Jasmin Flemming bekam, bin ich fest nach Berlin gezogen.“ Das Herumreisen vermisse sie nicht so sehr, wie sie es erwartet hätte. „Es ist eigentlich auch mal ganz schön, nicht aus dem Koffer zu leben.“ Außer natürlich sie besucht mal wieder ein Volksfest. Für ihren ersten Oktoberfesteinsatz hat sie sich für ein klassisches Dirndl mit hochgeschlossener Bluse entschieden. Viel Aufhebens muss Uhse nämlich nicht mehr machen – sie ist bereits Markenbotschafterin des Weltkonzerts Lancôme. Am Tisch von Blusenhersteller Van-Laack im Käfer zog sie alle Blicke auf sich.

Kein Wiesn-Neuling mehr ist Comedian Oliver Pocher, der am Sonntag mit Freunden ebenfalls im Käferzelt feierte. Was ihn dieses Jahr abschreckt: der Zaun und die erhöhten Sicherheitsvorkehrungen. „Ich weiß, dass das notwendig ist, aber ich finde, dass damit auch ein gutes Stück Wiesn-Feeling verloren geht.“ Trotzdem strahlt er, denn seine Mannschaft Hannover 96 hat zuvor 1860 München mit 2:0 geschlagen. Die Löwen nahmen es sportlich und schenkten dem 96-Fan ein 1860-Trikot. Am Samstag kommt er noch mal auf die Wiesn. „Erst schaue ich mir das Spiel vom FC Bayern gegen den 1. FC Köln an, und dann komme ich noch mal auf eine kühle Mass vorbei.“

Fußball-Themen sind am Damentisch von Nicole Brühl nicht angesagt. Männer muss sie mit Fußballwissen auch gar nicht beeindrucken – da hat sie ganz andere Qualitäten. „Ich erinnere mich gerne an einen Wiesn-Besuch, als ich 20 Jahre alt war und unbedingt einen jungen Mann beeindrucken wollte. Zehn Schuss am Schießstand und alle getroffen. Das hat gesessen“, sagt sie mit einem Augenzwinkern. Mit einem Augenzwinkern nahm auch Verena Kerth das Gerücht, dass sie und Thomas Kremer (Van-Laack-Blusen) ein Paar seien. „Nein, er ist verheiratet, und wir sind nur gute Freunde“, gesteht die Moderatorin. Na dann – ach, die Wiesn ist auch eine wunderbare Gerüchteküche...

Auch interessant

Kommentare