Bericht der Wiesn-Wache

Wiesn-Gewalt: 30-Jähriger tritt Kontrahenten (24) ins Gesicht

München - Wiesn brutal: Im Streit geht ein 24-jähriger Wiesn-Besucher zu Boden, sein Kontrahent (30) tritt ihm ins Gesicht. Der junge Mann kommt schwer verletzt ins Krankenhaus.  

Wie die Polizei berichtet, sind am Sonntag 25. September gegen 22.15 Uhr, sind zwei Wiesn-Besucher (24 und 30 Jahre alt) in Streit geraten. Der 24-Jährige ging dabei zu Boden, der 30-Jährige trat ihm daraufhin mehrmals ins Gesicht, so die Polizei.

Der Jüngere wurde schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Der 30-jährige Täter wurde vorläufig festgenommen und zur Wiesn-Wache gebracht. Anschließend wurde der 30-Jährige der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt und in den Morgenstunden wieder entlassen.

mm/tz

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare