+
Christl (l.) und Janina Roiderer.

"Im ersten Jahr waren wir ganz schön aufgeregt"

Seit 27 Jahren Wiesn-Wirte im Hackerzelt: Familie Roiderer

München - Das Hacker-Festzelt ist seit fast 30 Jahren in der Hand der Familie Roiderer. Wir werfen einen Blick auf die starken Frauen in dem Zelt.

Die letzten Jahre, da haben sie sich immer kurz Zeit genommen. Und sind mit ihren Männern über die Wiesn gelaufen, erzählen Christl (71) und Janina Roiderer (36). Einfach nur eine Runde, wie ganz normale Oktoberfest-Besucher. Wunderbar sei das gewesen, sagt Christl Roiderer. „Nur gefahren sind wir nichts, aus dem Alter sind wir raus.“

Zeit für sich: Die gibt es während der Wiesn für die starken Frauen des Hackerzeltes sonst wenig. Christl Roiderer ist seit dem Anfang auf dem Oktoberfest dabei. 1989 bekam die Familie den Zuschlag fürs Hackerzelt. Ganz schön aufgeregt seien ihr Mann Toni und sie bei der Premiere gewesen, erinnert sich Christl.

Organisationstalent Christl Roiderer

Schöne Momente habe es seitdem viele auf der Wiesn gegeben. Etwa als Schauspieler Ottfried Fischer (62) in den Neunzigerjahren mehrmals beim Wirte-Einzug in der Kutsche der Roiderers mitfuhr. „Wenn er eingestiegen ist, sind mein Mann und ich zum Ausgleich immer auf die andere Seite gewechselt.“ Auf der Wiesn ist die 71-Jährige im Büro etwa fürs Kontrollieren der Abrechnungen zuständig. Und sie springt ein, wenn Not am Mann – oder besser gesagt – an der Frau ist.

Gut organisieren kann sie sich: Christl Roiderer hat Kontoristin gelernt, in einem Büro gearbeitet. Nach einem langen Wiesntag ist sie es auch, die mit Sohn Thomas für einen letzten Check am längsten im Zelt bleibt. „Vor Mitternacht sind wir nicht draußen.“

Auch die Schwiegertochter ist mit an Bord

Daheim wartet Thomas' Frau Janina mit Söhnchen Toni (zwei Jahre) schon auf ihren Mann. Aus dem Harz kommt sie ursprünglich, auch ihre Eltern haben zwei Gaststätten. Kennengelernt hat sie Thomas, als sie bei den Roiderers im Gasthof zum Wildpark arbeitete. Eigentlich wollte sie dort nur ein halbes Jahr reinschnuppern – daraus wurden 13 Jahre.

So lange sind die beiden mittlerweile zusammen. Vor drei Jahren hat das Paar geheiratet. „Ich habe ihn eben zehn Jahre geprüft“, sagt sie und lacht. Das erste Mal beim Wiesn-Einzug dabei zu sein, sei schon verrückt gewesen. An der Schankkontrolle und beim Bierzeichenrücklauf half Janina Roiderer das erste Jahr mit. Ihr Mann zapft im Hackerzelt immer an. Früher wechselte er sich mit seinem 2011 verstorbenen Bruder Markus jedes Jahr ab.

Die Familie erwartet noch mehr Nachwuchs

Janina Roiderers bisheriges Wiesn-Highlight: ein spontaner Auftritt von Tote-Hosen-Frontmann Campino im Hackerzelt 2012. „Ein Wahnsinns-Moment.“ Außer guter Musik hilft ihr zum Ausspannen vor allem eines: Ein Spaziergang mit den Hunden Leo (8), ein Broholmer, und Mischling Liesl (5). Fast immer im Schlepptau ist Söhnchen Toni.

„Ein Herzensbub“, wie die stolze Oma Christl sagt. Ihr Hobby: Radeln. 20 Kilometer dürfen es ein paar Mal die Woche schon sein. Bald allerdings wird sie dafür weniger Zeit haben. Schwiegertochter Janina hält heuer während der Wiesn vor allem im Gasthof zum Wildpark die Stellung. Denn: Gleich nach dem Oktoberfest werden sie und Thomas zum zweiten Mal Eltern. Mädel oder Bub: Das bleibt aber ihr Geheimnis.

Oktoberfest: Der große Zelt-Vergleich

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wiesn-Ticker: Oktoberfest-Nostalgiker werden diese Tweets lieben

München - Donnerstag, Tag 13 des Oktoberfests 2016. Wir sind gespannt, welche Wiesn-Geschichten heute zusammenkommen. Lesen Sie unseren Wiesn-Live-Ticker und sehen Sie …
Wiesn-Ticker: Oktoberfest-Nostalgiker werden diese Tweets lieben

Da geht's ab: Wiesn-Partys im Schützen-Festzelt

München - Im Schützen-Festzelt auf der Wiesn ist Partystimmung garantiert! Jeden Tag zeigen wir in einer Bilderstrecke die tollsten Fotos. Hier finden Sie alles …
Da geht's ab: Wiesn-Partys im Schützen-Festzelt

Sie ist mit 92 Jahren noch eine eifrige Wiesn-Besucherin

München - Lotte Schmid ist die Grande Dame der Wiesn: Trotz stolzer 92 Jahre ist mindestens ein Oktoberfest-Besuch pro Jahr für die Schwester des mittlerweile …
Sie ist mit 92 Jahren noch eine eifrige Wiesn-Besucherin

Handyraub im Wienszelt - jetzt spricht das Opfer

München - Drei Männer attackieren eine junge Frau auf der Wiesn und klauen ihr das Handy. Nun geht das Opfer an die Öffentlichkeit.
Handyraub im Wienszelt - jetzt spricht das Opfer

Kommentare