+
Der Preis für ein Doppelbett zur Wiesnzeit in München ist nicht nur abhänigig von der Anzahl der Hotelsterne - Symbolbild

Übernachtungsmöglichkeiten

"Hallo, suche Schlafplatz in München": Tipps zur Wiesn

München - Für Gäste des Oktoberfestes, die nicht aus München oder dessen Umland kommen, ist es die Frage schlechthin: die Frage nach der Unterkunft. Antworten und Tipps.

Das Oktoberfest ist das größte Volksfest der Welt. Innerhalb von zweieinhalb Wochen besuchen jährlich mehr als sechs Millionen Menschen die Münchner Wiesn. Doch die vielen Besucher wollen untergebracht sein.

Für viele auswärtige Gäste erweist sich die Suche nach einer geeigneten Unterkunft als schwierig, herrscht doch zu dieser Zeit Hochsaison in München.

Wir stellen Ihnen verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten in München zur Wiesnzeit vor und geben Tipps, wie Sie eine passende Unterkunft finden.  

Übernachtung im Hotel - der frühe Vogel ...

Die Entscheidung für ein Hotel ist abhängig von den eigenen Ansprüchen und der Bereitschaft, die geforderten Preise zu zahlen. Im Durchschnitt sind die Preise für Übernachtungen während der Wiesn fast doppelt wenn nicht dreifach so hoch wie sonst. Schnäppchen sind nicht zu erwarten.

Die Chancen, ein geeignetes Hotelzimmer zu ergattern, steigen mit der frühzeitigen Suche. Wer zu spät kommt, der hat überschaubare Möglichkeiten. Während der Wiesn sind meist ein Großteil der Hotel-Zimmer ausgebucht. Auf Last-Minute-Angebote sollte man aber nicht hoffen. Diese kommen nur äußerst selten vor. Wer also ein Hotelzimmer zur Wiesn in München buchen möchte, sollte frühzeitig Ausschau nach passenden Unterkünften halten.

Als guter Zeitpunkt zur Zimmersuche gilt der Januar. Okay, das ist nun zu spät, geben wir zu. In den Monaten danach steigen die Zimmerpreise zur Wiesn spürbar an. Die Faustregel, je früher - desto besser, umschreibt die Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit in einem Hotel in München passend.

Die Wiesn als Preistreiber

Während des Oktoberfests herrscht eine erhöhte Nachfrage an Zimmern. Die Folge: Die Preise steigen.

Ein 2-Sterne-Hotel verlangt für eine Übernachtung während der Wiesnzeit durchschnittlich um die 170 Euro pro Nacht. Hingegen kann der Preis bei einem Luxus-Hotel mit Top-Lage bei 1000 Euro pro Nacht liegen. Die Preise sind abhängig von Tag und Hotel sowie dessen Lage. 

Neben der erhöhten Nachfrage führen Hotelbetreiber höhere Reinigungskosten als Grund für die erhöhten Zimmerpreise an.

Es gibt einen Trick, um beim Hotelzimmer zu sparen

Ein Trick bei der Buchung eines Hotelzimmers ist die Übernachtung von Sonntag auf Montag. Damit liegt die Übernachtung außerhalb des teuren Wochenendes. Gleichzeitig können damit Buchungen von Geschäftsreisenden umgangen werden, welche meist erst unter der Woche anreisen.

Auch sind Zimmer ab dem 3. Oktober, also ab dem letzten Wiesnwochenende, günstiger. Meist ist die Nacht des letzten Oktoberfesttages, also der letzte Sonntag, günstiger als die Tage zuvor.

Meiden sollte man das Italiener-Wochenende, also das zweite der drei Wochenenden. Insbesondere die Übernachtung von Freitag auf Samstag gilt als die teuerste Nacht der Wiesn.

Wer nur am Wochenendes Zeit für einen Wiesn-Besuch hat, der kann mit den Tag vor Wiesnbeginn Geld sparen. Das "Wiesn reinfeiern", also die Nacht von Freitag auf Samstag des ersten Wiesntages, ist meist deutlich günstiger als die Tage danach.

Übernachten bei Privatleuten

Wer kein Zimmer findet, lieber gemütlich auf der Couch schläft oder sich gar für eine ganze Wohnung zur Oktoberfestzeit interessiert, der kann sich auf diversen Internetportalen informieren. Hier bieten Privatleute ihre Wohnfläche an. Die Wohnungen liegen meist in guter Lage und sind insbesondere für größere Gruppen oder längere Aufenthalte zur Wiesnzeit in München günstiger.

Jedoch hat diese Art zu nächtigen viele Kritiker. Vor allem die Verdrängung von Mietern durch Touristen und die Zweckentfremdung des Wohnraumes prangern Gegner dieser Form der Zimmervermittlung an. Demnach würden die Touristen die Einheimischen verdrängen, da Mieter lieber ihre Wohnungen für einzelne Tage an Touristen, als an Einwohner vermieten, um dadurch mehr Geld zu verdienen.

Bauen Sie Ihr Zelt auf dem Campingplatz auf

Eine günstigere Alternative sind Campingplätze. Beinahe als Klassiker kann das Wiesn-Camp im Olympischen Reitstadion in Riem gesehen werden. Hier besteht die Auswahl zwischen Zelten für maximal drei Personen für rund 60 Euro die Nacht. Ebenso werden Wohnwagen, Containern oder einer ''Loft'' für maximal vier Personen vermiete. Ab einem Preis von 145 Euro pro Nacht.

Wer mit eigenem Wohnmobil oder Zelt anreisen will, der findet auf der Internetseite Oktoberfest Camping eine Übernachtungsmöglichkeit. Auf einer Fläche von 150.000 Quadratmetern ist Platz für 1.500 Wohnmobile, somit gilt der Campingplatz in München-Riem zu dem größten Campingplatz während der Wiesn-Zeit.

Ein andere Alternative ist der bekannte Zeltplatz The Tentdes Kreisjugendrings in Nymphenburg. The Tent liegt im Grünen und hat eine gute Verkehrsanbindung. Obwohl der Zeltplatz seine Preise um mehr als das Doppelte anhebt, ist er immer noch eine der günstigsten Übernachtungsmöglichkeiten.

Schauen Sie auch nach Pensionen und Jugendherbergen

Neben Hotels und Campingplätzen, bieten auch Pensionen, Gasthäuser und Jugendherbergen Zimmer an. Eine Auflistung an Jugendherbergen und Campingplätzen in und um München finden Sie am Ende des Artikels.

Insgesamt sind Campingplätze mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, also U- oder S-Bahnen, zu empfehlen. Von der Fahrt mit dem Auto zur Festwiese sollte aufgrund der geringen Anzahl an Parkplätzen abgesehen werden. Dagegen spricht auch, dass das Bier auf der Wiesn nur in Maßkrügen mit einem Fassungsvermögen von einem Liter verkauft und dieses zudem einen höheren Alkoholgehalt hat. Fahren ist also Tabu.

Folgend finden Sie einige Jugendherbergen und Campingplätzen in und um München.

Bekannte Jugendherbergen in München

Jugendherberge München-City, Neuhausen

Jugendherberge München-Park, Thalkirchen

wombat's City Hostel Munich, Hauptbahnhof

Bekannte Jugendherbergen im Münchner Umland

Haus für Jugendarbeit, Fürstenfeldbruck

Jugendgästehaus, Dachau

Jugendherberge Burg Schwaneck, Pullach

Jugendherberge Prien, Prien am Chiemsee (aktuell geschlossen)

Don Bosco Jugendherberge Benediktbeuren, Kloster Benediktbeuren

Jugendherberge Garmisch-Partenkirchen

Jugendherberge Oberammergau

Jugendherberge Possenhofen

Jugendherberge Bad Tölz

Bekannte Campingplätze in München

Campingplatz Langwieder See

Campingplatz München Thalkirchen

Campingplatz Nord-West, Feldmoching/Moosach

Campingplatz Obermenzing

Jugendcamp The Tent, Neuhausen

Bekannte Campingplätze im Münchner Umland

Ammersee-Camping, Utting

Camping Ampersee, Olching

Campingplatz Hirth am Starnberger See, Ambach

Campingplatz Königsdorf, Königsdorf

Campingplatz Sägmühle, Olching

Campingplatz Seehamer See, Weyarn

Campingplatz Seeshaupt, Starnberger See

Campingplatz Soyensee, Soyen

Campingplatz St. Alban, Dießen

Campingplatz Wolfratshausen, Wolfratshausen

Strandbad am Pilsensee, Seefeld

Camping Arzbach, Isarwinkel

Camping-Insel Buchau am Staffelsee, Staffelsee

Campingplatz Seehäusl am Chiemsee, Chiemsee

Campingplatz am Walchensee, Walchensee

Campingplatz Wallberg am Tegernsee, Tegernsee

Camping Lido am Schliersee, Schliersee

Camping Ammertal/Peißenberg, Pfaffenwinkel

Camping Grafenlehen am Königssee, Berchtesgaden

Flohflüsterer und Schaukelbursch: skurrile Wiesn-Jobs

Fabian Geißler

Auch interessant

<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei

Meistgelesene Artikel

Wiesn-Attentat und kein Ende

München - Das Oktoberfestattentat von 1980 gilt als schwerster rechtsradikaler Anschlag in der bundesdeutschen Geschichte. Die Hintergründe sind bis heute unklar. Das …
Wiesn-Attentat und kein Ende

Wiesn-Attentat: Anwalt fordert Ablösung von Soko-Leiter

München - Zwei Jahre nach der Wiederaufnahme der Ermittlungen zum Oktoberfest-Attentat von 1980 fordert Opferanwalt Werner Dietrich die Ablösung des Soko-Leiters beim …
Wiesn-Attentat: Anwalt fordert Ablösung von Soko-Leiter

Kommentare