+
Einbauten aus Mahagoniholz und helle Möbel zieren das Wohnzimmer im Wohnwagen von Carmen Schütz, hier mit Sohn Alexander.

So leben die Schausteller auf der Wiesn

Die eigenen vier Räder

München - Bierzelte, Fahrgeschäfte und Imbissbuden prägen das Bild der Wiesn. Was die Besucher nicht sehen: die Wohnwagen, in denen die Schausteller leben. Ein Blick in ihre Heime.

Wenn Robert Birk, 53, schlafen geht, muss er eine Leiter hochklettern in sein selbstgezimmertes Bett. Im kleinen Raum darunter verstaut er seine Kleidung. Streckt er den Arm aus dem Bett heraus, kann er die Küchenschränke berühren. Oder die Tür zu seinem Badezimmer. Robert Birk ist Schausteller und wohnt 150 Tage im Jahr auf nur rund 18 Quadratmetern – in einem umgebauten Lkw. Das Führerhaus: gleich hinter der grau gefliesten Badezimmerwand. „Ich bin nicht anspruchsvoll“, sagt der gebürtige Pfaffenhofener. „Ich kann hier duschen, mich erholen – was will man mehr?“

Birks fahrbares Zuhause parkt derzeit auf dem Oktoberfestgelände, hinter dem Kinderkarussell beim U-Bahn-Aufgang Theresienwiese. Birk ist mit dem Karussell und seinem Flohzirkus nicht nur auf der Wiesn vertreten. Das ganze Jahr über zieht er von Volksfest zu Volksfest.

So wie die 64-jährige Carmen Schütz, an deren Stand man Tüten angeln kann. Sie stammt aus einer Schaustellerfamilie, ihre Großeltern waren Zirkusleute. Schütz sagt: „Ich bin im Wohnwagen geboren und ich werde im Wohnwagen sterben.“ Mitten auf dem Festgelände, hinter dem „Power Tower“, umrahmt von grün verkleideten Bauzäunen, steht der Wagen, in dem sie mit ihrem Mann Peter lebt – durchaus komfortabel.

Immerhin 50 Quadratmeter groß ist das Heim der Familie Schütz. Am Eingang des Campingwagens hat Carmen Schütz zwei Buchsbäume aufgestellt, vor der Türe stehen Schuhe aufgereiht. Betritt man den Wohnwagen, ist links die Küche mit Sitzecke. Rechts geht es ins Wohnzimmer mit Mahagoni-Einbauten, von dort durch das Bad ins Schlafzimmer – ein Traum in Weiß. Alles ist sehr gepflegt, sehr ordentlich und sauber, darauf legt die Hausherrin großen Wert. Ein Fernseh-Team hat einmal im Wagen gefilmt und das Leben der Familie im Beitrag später als „luxuriös“ bezeichnet. Das ärgert Carmen Schütz noch heute. „Unser Wagen ist 40 Jahre alt und nur 50 Quadratmeter groß – andere haben ein ganzes Haus.“

Dass das Leben als Schausteller nicht luxuriös ist, zeigt auch ein Blick in die kleine Kammer hinter der Küche. Wo jetzt ein Einbauschrank steht, befand sich auch hier einmal ein Hochbett. „Das war das Kinderzimmer von mir und meiner Schwester“, sagt Sohn Alexander Schütz. „Dort habe ich gewohnt, bis ich 16 war, dann habe ich mir einen Campingwagen gekauft – meine eigenen vier Räder.“

Mittlerweile hat er längst auch seinen eigenen Stand, an dem es „1/2 Meter Bratwurst“ gibt, und selbst schon zwei Kinder, eine Tochter, 14, und einen Sohn, 10. Alexander Schütz’ Frau Karola stammt wie er aus einer Schaustellerfamilie. Sie leben im 48-Quadratmeter-Campingwagen nebenan. Die Kinder gehen unter der Woche aufs Internat. Sein Sohn habe schon Ambitionen, ihm nachzufolgen, erzählt Alexander Schütz: „Er sagt, er will werden wie der Papa.“

Das freut auch die Großmutter, deren ganzer Stolz die Enkel sind. Davon zeugen die vielen Bilder der Kinder, die in jeder freien Ecke ihres Wohnwagens stehen oder hängen. Nur wenn der Wagen fährt, verstaut Carmen Schütz die Rahmen in Schubladen, wo sie dann sicher sind.

Die Familie ist auch Robert Birk wichtig. Doch er schläft meist allein in seinem Lkw. Seine Frau lebt mit den zwei kleinen Kindern im Landkreis Pfaffenhofen. In einer Wohnung. Robert Birk sagt: „Ich war nie sesshaft, mich kann man nicht einsperren.“

An der Wand hängt ein Porträt von Tochter Franziska, 8, und ein handgeschriebener Zettel: „Lieber Papi, danke, dass du mich auf Folksfeste mit nimst.“ Daneben hat das Mädchen ein rotes Herz gemalt.

Am Wochenende besucht Franziska ihren Papi, zusammen mit Mama und Bruder Maxi, acht Monate alt. Dann will Robert Birk im Wagen eine Hängematte spannen und mit den Kindern kuscheln. Platz für die wichtigen Dinge ist auch auf 18 Quadratmetern.

Quelle: Oktoberfest live

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Kommentare