In Steinhausen

Student  (19) mit Messer bedroht

München - Auf dem Heimweg in Steinhausen ist ein 19-Jähriger Student am frühen Sonntagmorgen von zwei unbekannten Tätern ausgeraubt worden.

Wie die Polizei berichtet, war der 19-jährige Student am Sonntag, 21.02. gegen 02.10 Uhr, zu Fuß in der Barbarossastraße in Steinhausen unterwegs. Er trug Kopfhörer und hörte Musik, deshalb bemerkte er nicht, dass sich von hinten ein Unbekannter näherte. 

Der Unbekannte packte den Studenten unvermittelt von hinten und nahm ihn in den Schwitzkasten. Er hielt ihm ein Messer ins Gesicht und schrie laut „Geldbeutel“.

Ein zweiter Täter entnahm den Geldbeutel aus der hinteren Hosentasche des Studenten. Danach ließen die Räuber vom 19-Jährigen los und rannten in unbekannte Richtung davon.

Täterbeschreibung:

Zwei männliche Täter, ca. 180 cm groß, sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent. Beide bekleidet mit dunklen Bomberjacken, deren Kapuze sie über den Kopf gezogen hatten.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bub von Tram erfasst - schwer verletzt

München - Weil er nicht auf den Verkehr achtet, wird ein 8-jähriger Schüler schwer verletzt. Trotzdem hat er Glück.
Bub von Tram erfasst - schwer verletzt

Schüler (15) am Ostbahnhof brutal attackiert

München - In den Würgegriff nahmen zwei Männer einen Schüler (15) am Ostbahnhof - sie wollten sein Handy. Die Rettung kam in letzter Minute.
Schüler (15) am Ostbahnhof brutal attackiert

Lkw-Fahrer will Stau auf A99 umgehen - und landet hier

München - Nach dem schweren Verkehrsunfall am Donnerstag auf der A99 ging erst einmal gar nichts mehr. Stau - mal wieder! Einen Brummifahrer trieb dies nun zu einer …
Lkw-Fahrer will Stau auf A99 umgehen - und landet hier

Busfahrer auf Chaos-Fahrt: Drei Kinder verletzt

München - Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, weil ein Busfahrer, der für die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) tätig ist, Unfallflucht begangen haben soll – …
Busfahrer auf Chaos-Fahrt: Drei Kinder verletzt

Kommentare