+
Verzwickte Lage: Die Biber steckt unter dem Zaun fest - und wird von der Feuerwehr befreit.

Pasing

Feuerwehr rettet Biber

München - Die Feuerwehr hat in Pasing einen Biber befreit, der sich in einem Zaun verfangen hatte. Das Tier blieb unverletzt.

Der Biber wollte in der Nacht auf Dienstag von der Würm kommend in ein benachbartes Grundstück, blieb dabei aber stecken. Die Grundstückseigentümer hatten versucht, den Durchschlupf unter dem Holzzaun mit einem Maschendraht zu verschließen. Durch die zehn Zentimeter weiten Maschen passte der Biber aber durch, zumindest bis zur Hüfte – dann ging es weder vor noch zurück für ihn.

Auf dem Weg zur Arbeit entdeckten Passanten das Tier und schlugen Alarm. Mit Hilfe eines Bolzenschneiders gelang es der Feuerwehr, das Tier freizubekommen. Unverletzt trollte es sich in den nächsten Teich. 

Laut Martin Hänsel, stellvertretender Geschäftsführer des Bund Naturschutz (BN) in München, handelte es sich bei dem eingeklemmten Biber um ein zweijähriges Jungtier. Da demnächst die diesjährigen Biberbabys geboren werden, verstoßen die Eltern derzeit den zweijährigen Nachwuchs. Diese Tiere müssen sich auf die Suche nach einem eigenen Revier machen. Der BN warnt, die Wildtiere in Ruhe zu lassen und vor allem auch Hunde von Bibern fernzuhalten. Die Nagetiere können, wenn sie sich bedroht fühlen, gefährlich zubeißen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Kinder-Trachtenhemd weiß

Kinder-Trachtenhemd weiß

Kinder-Trachtenhemd weiß
Trachtenweste / Gilet grün

Trachtenweste / Gilet grün

Trachtenweste / Gilet grün
Trachtenweste / Gilet weinrot

Trachtenweste / Gilet weinrot

Trachtenweste / Gilet weinrot
Kinder-Trachtenhemd blauweiß-kariert

Kinder-Trachtenhemd blauweiß-kariert

Kinder-Trachtenhemd blauweiß-kariert

Meistgelesene Artikel

Immer diese hohen Mieten ... Und was haben Sie zu bieten?

München - Mit Ihrer Hilfe wollen tz.de und Merkur.de herausfinden, wie teuer Wohnen in München wirklich ist. Alles, was es dazu braucht, sind ein paar anonyme Angaben. …
Immer diese hohen Mieten ... Und was haben Sie zu bieten?

Wirbel um Yellow Card: Kein Betrug in München

München – In der Erstaufnahmeeinrichtung in Fürstenfeldbruck ermittelt die Polizei wegen einer Reihe von Betrugsfällen.
Wirbel um Yellow Card: Kein Betrug in München

Nachverdichtung nicht um jeden Preis: Bürger stoppen Neubauten

München - Nachverdichtung ist ein Rezept, um der Wohnungsnot in München zu begegnen. Doch nicht um jeden Preis. In Ramersdorf wurde nun ein GWG-Projekt nach dem Protest …
Nachverdichtung nicht um jeden Preis: Bürger stoppen Neubauten

Fahndung: Noch kein konkreter Hinweis auf Mörder

München - Rund 60 Hinweise zum Aufenthaltsort von Roland Burzik sind inzwischen bei der Polizei eingegangen. Doch die Fahndung läuft weiter
Fahndung: Noch kein konkreter Hinweis auf Mörder

Kommentare