+
Schon im September campierten Flüchtlinge am Sendlinger Tor-Platz.

Ab dem heutigen Donnerstag

Flüchtlinge wollen wieder am Sendlinger Tor demonstrieren

München - Wieder Dauerdemo am Sendlinger Tor? Die Vereinigung „Refugee Struggle for Freedom“ hat wieder eine Dauerversammlung auf der Trambahninsel am Sendlinger-Tor-Platz angemeldet.

Wie die Stadt München mitteilt, wollen dort laut Veranstalter 15 bis 20 Personen ab heute, 14 Uhr, erneut Tag und Nacht demonstrieren. Ihr Thema lautet „Stop Deportation“. Die Versammlung soll bis Donnerstag, 10. November, laufen. 

Die Stadt erklärt außerdem, dass die Veranstalter in einem Kooperationsgespräch mit dem Kreisverwaltungsreferat von sich aus zugesichert haben, dass sie keinen Hungerstreik planen. Außerdem versichern sie, den Platz spätestens zum Beginn der Aufbauarbeiten für die Christkindltram der MVG Mitte November zu verlassen. 

Desweiteren gelten die üblichen Auflagen, die auch schon für die Dauerversammlung von 7. September bis 8. Oktober wirksam waren. Am 7. September hatten sich abends rund 70 Personen nach einem Demonstrationszug durch die Innenstadt am Sendlinger-Tor-Platz spontan zu einer Dauerversammlung niedergelassen. Sie wurde mehrmals verlängert. Am 8. Oktober waren die Teilnehmer zu einem Protestmarsch nach Nürnberg aufgebrochen.

Sehen Sie hier ein Video von der Pressekonferenz Anfang Oktober

mm/tz

Auch interessant

<center>Entdecke Oberbayern!</center>

Entdecke Oberbayern!

Entdecke Oberbayern!
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen

Meistgelesene Artikel

Minderjährige Flüchtlinge: Harter Kampf um die Millionen

München - Kampf um die Kostenerstattung für minderjährige Flüchtlinge: Das Sozialreferat will jetzt mit einer Klage die Verjährung von Ansprüchen verhindern.
Minderjährige Flüchtlinge: Harter Kampf um die Millionen

„Geld oder Tote“: So erpresste ich den FC Bayern

München - Er wollte den großen FC Bayern erpressen - doch der kriminelle Versuch ging schief. Seit Freitag steht „Besenstielräuber“ Harald Zirngibl vor Gericht.
„Geld oder Tote“: So erpresste ich den FC Bayern

Angebot wächst: Das sind die neuen MVG-Fahrpläne

München - Zwar wechselt der Fahrplan der der MVV erst am 11. Dezember auf den Winterbetrieb - doch online können die Fahrpläne schon jetzt aufgerufen werden. Auf mehr …
Angebot wächst: Das sind die neuen MVG-Fahrpläne

Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück

München - Im Jahr 1918 wurde in der alten Mathäser-Brauerei der Freistaat Bayern ausgerufen. Mit dem neuen „Mathäserbräu“ haben nun drei engagierte Jungbrauer den Genuss …
Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück

Kommentare