ÖPNV und Gebäude

Grüne fordern inklusives München

München - Die Stadtratsfraktion der Grünen will mit einem sechsteiligen Antragspaket die Inklusion in München vorantreiben. 

Ziel des Antragspakets ist es, Barrieren vor allem im Öffentlichen Nahverkehr und in Schulen zu beseitigen. Der Initiator der Anträge ist Stadtrat Oswald Utz, der selbst im Rollstuhl sitzt.

In einem der Anträge geht es um die sogenannte Kneeling-Funktion in Bussen. Die Busse der MVG können dank dieser an Haltestellen um acht Zentimeter abgesenkt werden, um einen nahezu ebenerdigen Zu- und Ausstieg zu erleichtern. Utz bemängelt, dass die Busse jedoch nur bei Bedarf abgesenkt würden, wenn ein Fahrgast dem Busfahrer ein entsprechendes Zeichen gäbe. Das sei nicht nur entwürdigend für behinderte Fahrgäste, sondern auch aufwendig und zeitraubend. Utz fordert daher, dass die MVG auf ein „Dauerkneeling“ umstellt – also dass Busse künftig bei jeder Haltestelle automatisch seitlich abgesenkt werden.

In den anderen Anträgen fordern die Grünen, dass die Stadt bei zukünftigen Neu- und Umbauten von Gebäuden mit Facharchitekten zusammenarbeitet, die sich mit Inklusion auskennen. Drei der Anträge beschäftigen sich mit der Barrierefreiheit an Schulen: Auch außerhalb des Schulbetriebs sollen Schulen hundertprozentig zugänglich sein und Gebärdensprache soll Wahlpflichtfach werden. Zudem möchten die Grünen einen „Expertenbeirat Inklusion“ ins Leben rufen. Ein solches Gremium, das sich vor allem um die Inklusion in Schulen kümmert, gibt es bereits in Köln. Außerdem fordert Utz den Bau eines ein barrierefreies Hotel in München. 

Caspar von Au

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Honigwilli</center>

Honigwilli

Honigwilli
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Meistgelesene Artikel

Ich darf meine Schwester nicht mehr sehen

München - Weil Rosa R. ihrer 74 Jahre alten Schwester Hoffnung gemacht haben soll, wieder nach Hause zu können, erteilte deren Betreuerin ein Kontaktverbot  - der Beginn …
Ich darf meine Schwester nicht mehr sehen

Stadtratsbeschluss: Mehr Sicherheit für die städtischen Behörden

München - Es geht um mehr Sicherheit für städtische Dienstgebäude: Am Mittwoch hat der Stadtrat einen neuen Leitfaden mit vier Gefährdungsstufen beschlossen. Dem …
Stadtratsbeschluss: Mehr Sicherheit für die städtischen Behörden

Auf Geschenke-Suche? Diese Läden sollten Sie kennen

München - Wie jedes Jahr gehören die Wochen vor Weihnachten der Hatz nach Geschenken. Dabei lohnt es sich, einmal abseits der üblichen Einkaufsstraßen zu schauen, denn …
Auf Geschenke-Suche? Diese Läden sollten Sie kennen

Einfahrverbot für Diesel-Fahrzeuge: Dobrindt contra Reiter

München - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) schaltet sich in die Debatte um die Luftreinhaltung in München ein. Er widerspricht den Aussagen von Münchens …
Einfahrverbot für Diesel-Fahrzeuge: Dobrindt contra Reiter

Kommentare