Niemand vermisste toten 78-Jährigen

Leiche lag drei Jahre lang unentdeckt im Keller

München - Gruseliger Fund in einem Keller in Thalkirchen: Dort ist die Leiche eines 78-jährigen Mannes entdeckt worden - sie hatte dort bereits drei Jahre lang gelegen. Niemand hatte den Mann vermisst.

Wie die Polizei mitteilt, ist in einem Keller in Thalkirchen die Leiche eines 78-jährigen Mannes entdeckt worden. Sie hatte dort bereits drei Jahre lang unentdeckt gelegen. Nach ersten Erkenntnissen ist der Mann eines natürlichen Todes gestorben.

Mitarbeiter der Hausverwaltung hatten am Dienstagmittag gegen 13.20 Uhr den Kellerraum geöffnet und dort die mumifizierte Leiche des Mannes gefunden. Der Rentner, der heute 82 Jahre alt wäre, saß in einem Holzstuhl und war vollständig mit Schuhen, Hose, Hemd und Arbeitsmantel bekleidet.

Rentner wohnte in dem Keller

Am 1. August 2001 hatte der Mann den Kellerraum angemietet und ihn offensichtlich als Wohnung genutzt. Darauf deuten Gegenstände wie Herdplatten, leere Lebenmittelverpackungen und Kassenbons von Lebensmitteln hin. Bis zum August des vergangenen Jahres wurde Miete per Bankeinzug überwiesen. Als keine Mietzahlungen mehr eingingen, wollte die Hausverwaltung nach dem Rechten sehen. Der Raum konnte jedoch nicht betreten werden, da er vollständig zugemüllt war.

Am Dienstag sollte dann ein Angebot für eine Entrümpelung eingeholt werden. Bei der genauen Begutachtung des Raumes entdeckten die Mitarbeiter der Hausverwaltung die Leiche. Auch persönliche Unterlagen des verstorbenen Mannes wurden dabei gefunden. Da er eine Tageszeitung vom 17. Mai 2009 bei sich hatte, gehen die Ermittler davon aus, dass er nach diesem Zeitpunkt verstorben ist.

Obduktion: Natürlicher Tod

Die Obduktion ergab bislang keine Anzeichen für eine Fremdeinwkung bei der Todesursache. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann seit fast drei Jahren tot und demnach im Alter von 78 Jahren verstorben ist.

lot

Rubriklistenbild: © dpa

Kerstin Lottritz

Kerstin Lottritz

Google+

Meistgelesene Artikel

München testet die Turbo-Ausbildung für Erzieher

München - Die Ausbildung zum Erzieher in drei statt in fünf Jahren absolvieren: Das soll für Abiturienten bald möglich sein - im Rahmen eines Modellversuch des …
München testet die Turbo-Ausbildung für Erzieher

Essen im Bahnhofsviertel - vier Tipps aus der Redaktion

Das Bahnhofsviertel ist wuselig, laut – und es hat fantastische kleine Restaurants und Imbisse. Manche sind bekannt, aber viele sind noch immer Geheimtipps. Vier …
Essen im Bahnhofsviertel - vier Tipps aus der Redaktion

Die MVG-Flotte bekommt mehr Platz

Das starke Bevölkerungswachstum in München zwingt die MVG, ihre Fahrzeugflotte sukzessive zu vergrößern. Die Betriebshöfe für Tram und U-Bahn sind jedoch jetzt schon an …
Die MVG-Flotte bekommt mehr Platz

Flüchtende Kuh verletzt Frau - Viehhändler freigesprochen

München - Mit einem Freispruch für den Viehhändler ist vor dem Amtsgericht München der Prozess um die Attacke einer entwischten Kuh auf eine Joggerin zu Ende gegangen. …
Flüchtende Kuh verletzt Frau - Viehhändler freigesprochen

Kommentare