+
Ein 26-jähriger Polizist aus München ist suspendiert worden, weil er Reichsbürger sein könnte.

Kollegen enttarnten Beamten

Ist er ein „Reichsbürger“? Münchner Polizist suspendiert

München - Ein 26-jähriger Polizist aus München ist suspendiert worden. Er steht unter Verdacht, ein „Reichsbürger“ zu sein.

Ein Münchner Polizist ist suspendiert worden. Das berichtet die Bild. Bei einer Überprüfung sei der 26-Jährige von Kollegen als Reichsbürger benannt worden.

Der 26-jährige Polizist ist seit Freitag suspendiert

Die Suspendierung des mutmaßlichen Reichsbürgers hat wohl am Freitag stattgefunden, wie der Münchner Polizeisprecher Thomas Baumann sagte: „Jetzt muss geprüft werden, ob Zweifel an seiner Verfassungstreue bestehen.“

Doch nicht nur Polizisten will Innenminister Joachim Herrmann (CSU) nun genauer unter die Lupe nehmen: Sondern auch Reichsbürger mit Waffen: „Wer die deutsche Rechtsordnung ablehnt, bietet keine Gewähr, ordnungsgemäß mit Waffen umzugehen“, so Hermann. Das Gleiche gelte auch für Kampfhunde.

Zudem forderte die Polizeigewerkschaft einen Führerscheinentzug für Reichsbürger.

mm/tz

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017</center>

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017
<center>Kräuterwastls Weg</center>

Kräuterwastls Weg

Kräuterwastls Weg
<center>Tierlieder-CD von Sternschnuppe</center>

Tierlieder-CD von Sternschnuppe

Tierlieder-CD von Sternschnuppe
<center>Oh Tannenbaum-CD von Sternschnuppe</center>

Oh Tannenbaum-CD von Sternschnuppe

Oh Tannenbaum-CD von Sternschnuppe

Meistgelesene Artikel

Münchner (16) rettet Koblenzer (15) nach Chat vielleicht das Leben

München - Das hätte schlimm ausgehen können: Ein 15-Jähriger aus Koblenz teilte sein Leid bei Instagram - ein Bekannter von ihm aus München bekam das mit und tat genau …
Münchner (16) rettet Koblenzer (15) nach Chat vielleicht das Leben

Wegen Verordnung von Fentanyl-Pflastern: Arzt verurteilt

München - Ein Arzt wird verurteilt, weil er einem Drogenabhängigen Fentanyl verschrieb – der kochte die Pflaster aus und starb an der Brühe. 
Wegen Verordnung von Fentanyl-Pflastern: Arzt verurteilt

Schuldenspirale dreht sich schneller

Immer mehr Münchner sind überschuldet. Zum Stichtag 1. Oktober stieg die Zahl der Betroffenen um 4,9 Prozent von gut 100.000 auf knapp 105.000. Eine Trendwende ist nicht …
Schuldenspirale dreht sich schneller

Kommentar: Das Problem lässt sich nicht in München lösen

München - München hat ein Abgas-Problem. Doch in diesem Jahrzehnt wird es kaum mehr gelöst. Laut Merkur-Reporter Ulrich Lobinger gibt es nur eine Möglichkeit, die Luft …
Kommentar: Das Problem lässt sich nicht in München lösen

Kommentare