Auf die Straße gelaufen

Junge (3) wird von BMW erfasst und schwer verletzt

München - Mehrere Meter durch die Luft geschleudert wurde ein 3-jähriger Junge in Ramersdorf, nachdem er auf der Straße von einem BMW erfasst worden war.

Der somalische Junge hatte am Fahrbahnrand der Görzer Straße gestanden und wollte diese dann überqueren. Seine Mutter und die drei Geschwister befanden sich bereits auf der gegenüberliegenden Straßenseite. 

Zur gleichen Zeit fuhr ein Münchner (57) mit seinem BMW auf der Görzer Straße in südwestlicher Richtung. Der 3-Jährige betrat die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr zu achten. Da das Kind hinter einem abgestellten Kleintransporter herauslief, war das Kind für den BMW-Fahrer erst auf der Fahrbahn zu sehen.

Notbremsung verhindert Unfall nicht

Trotz einer Notbremsung konnte der BMW-Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der 3-Jährige wurde von der Fahrzeugfront erfasst und mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Dann schlug der Junge mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf und blieb dort schwer verletzt liegen. Er kam mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. 

Der Autofahrer blieb unverletzt. An seinem BMW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. 

mm

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Geld oder Tote“: So erpresste ich den FC Bayern

München - Er wollte den großen FC Bayern erpressen - doch der kriminelle Versuch ging schief. Seit Freitag steht „Besenstielräuber“ Harald Zirngibl vor Gericht.
„Geld oder Tote“: So erpresste ich den FC Bayern

Angebot wächst: Das sind die neuen MVG-Fahrpläne

München - Zwar wechselt der Fahrplan der der MVV erst am 11. Dezember auf den Winterbetrieb - doch online können die Fahrpläne schon jetzt aufgerufen werden. Auf mehr …
Angebot wächst: Das sind die neuen MVG-Fahrpläne

Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück

München - Im Jahr 1918 wurde in der alten Mathäser-Brauerei der Freistaat Bayern ausgerufen. Mit dem neuen „Mathäserbräu“ haben nun drei engagierte Jungbrauer den Genuss …
Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück

Emotionaler Entschuldigungs-Post nach Flüchtlings-Hetze

München - Weil er sich der Meinung anderer anschloss, betrieb Benjamin Krause auf Facebook Flüchtlings-Hetze. Nach seinem Sinneswandel entschuldigte er sich nun mit …
Emotionaler Entschuldigungs-Post nach Flüchtlings-Hetze

Kommentare