+
Hier kommentiert Lokalredakteur Klaus Vick. 

Bedauerlich

Kommentar zu gescheitertem Islamzentrum: Vertane Chance

München - Seit Dienstag steht fest: Die Pläne für das Islamzentrum in München sind geplatzt. Es fehlt am Geld. Bedauerlich. Ein Kommentar von Klaus Vick. 

Es war gewiss naiv, auf Großspender aus dem arabischen Raum zu bauen. Und der ständige Zeitdruck war dem Projekt eines Münchner Islamzentrums gewiss auch nicht zuträglich. Das Scheitern des Vorhabens kam zu diesem Zeitpunkt also nicht mehr überraschend. Mehrmals schon hatten die Initiatoren um Imam Benjamin Idriz und dem Münchner Forum für Islam (MFI) die Stadt vertröstet und um eine Fristverlängerung gebeten. Immer hieß es, das Geld für den Grundstückskauf würde schon fließen. Tat es nicht.

Kritiker könnten nun sagen, es ist viel Zeit verstrichen – und die Fläche hätte auch sinnvoll anders genutzt werden können. Stichwort Wohnungsnot in München. Doch eines ist auch klar: Das Scheitern ist bedauerlich. Es wäre in Zeiten des Misstrauens ein Integrationsprojekt mit Strahlkraft über die Grenzen Münchens hinaus gewesen. Eine Moschee, in der auf Deutsch ein Islam westlicher Prägung gepredigt werden soll. Gut also, dass sich dass das MFI an seiner Idee festhält – bloß eine Nummer kleiner. Einen Architekturentwurf gibt es ja.

Klaus Vick

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini

Meistgelesene Artikel

Reiter: Keine Rechtsgrundlage für Diesel-Verbot

München - Was für ein Hin und Her. Erst behauptet Münchens OB Dieter Reiter, es gebe keine Rechtsgrundlage für ein Dieselverbot. Dem widerspricht Verkehrsminister …
Reiter: Keine Rechtsgrundlage für Diesel-Verbot

So kamen die Ermittler auf die Spur von Bubi-Räuber „Marcus“

München - Über eine Dating-Plattform suchte er sich sein Opfer aus und lockte es in die Falle. Nun ging der Räuber mit dem Bubi-Gesicht der Polizei ins Netz - dank eines …
So kamen die Ermittler auf die Spur von Bubi-Räuber „Marcus“

Polizei warnt: Falsche Handwerker unterwegs

München - Zwei Fälle, gleiches Muster, aber unterschiedliche Personen. In München treiben derzeit wieder falsche Handwerker ihr Unwesen. Die Polizei ist auf Ihre Hilfe …
Polizei warnt: Falsche Handwerker unterwegs

ADAC Pannendienst: Technische Störung ist behoben

München - Ein Fehler im IT-System des ADAC hat am Donnerstag die Steuerung der Pannenhilfe weitgehend lahmgelegt. Mittlerweile konnte das Problem behoben werden.
ADAC Pannendienst: Technische Störung ist behoben

Kommentare