Als müssten die Leute nicht schon lange genug warten

IT-Ausfall: KVR und alle Bürgerbüros dicht

München - Horror-Szenario für alle, die am Dienstag etwas beim KVR zu erledigen haben und womöglich schon seit Stunden warten. Denn heute kommt niemand mehr an die Reihe.

Pleiten, Pech und vor allem Pannen beim Kreisverwaltungsreferat München. Schon seit Monaten müssen sich Bürger auf stundenlange Wartezeiten sowohl in den Bürgerbüros als auch im Hauptgebäude des KVR an der Poccistraße einstellen. Die Gründe sind ebenso zahlreich, wie die Anzahl der Ziffern auf den Wartenummern: Personalausfälle, IT-Umstellungen und der größer werdende Kundenandrang. Der Geduldsfaden der Münchner Bürger ist nur noch ein seidener.

Am Dienstag ist nun auch noch der verwaltungstechnische Super-Gau eingetreten: Alle IT-Systeme sind ausgefallen. Nichts geht mehr in den Bürgerbüros und im Hauptsitz.

Das verkündet die Stadt München auf ihrem offiziellen Twitter-Portal:

Ein ärgerlicher Zwischenfall für die Wartezeit-geplagten Bürger. Schließlich werden teilweise Mittags keine Nummern mehr ausgegeben und nur noch die Massen vom Vormittag abgearbeitet. Die dürften sich nach dieser Nachricht nicht gerade freuen.

Betroffen von dem Ausfall sind das Hauptgebäude an der Poccistraße und die Bürgerbüros in Pasing, an der Leonrodstraße, am Orleonsplatz, an der Riesenfeldstraße und an der Forstenrieder Allee.

Ob die Systeme morgen wieder einwandfrei funktionieren, ist noch nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © Jantz Sigi

Auch interessant

<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>CD "Stubnmusik zur Advents- und Weihnachtszeit"</center>

CD "Stubnmusik zur Advents- und Weihnachtszeit"

CD "Stubnmusik zur Advents- und Weihnachtszeit"
<center>Honigwilli</center>

Honigwilli

Honigwilli
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe

Meistgelesene Artikel

„Geld oder Tote“: So erpresste ich den FC Bayern

München - Er wollte den großen FC Bayern erpressen - doch der kriminelle Versuch ging schief. Seit Freitag steht „Besenstielräuber“ Harald Zirngibl vor Gericht.
„Geld oder Tote“: So erpresste ich den FC Bayern

Angebot wächst: Das sind die neuen MVG-Fahrpläne

München - Zwar wechselt der Fahrplan der der MVV erst am 11. Dezember auf den Winterbetrieb - doch online können die Fahrpläne schon jetzt aufgerufen werden. Auf mehr …
Angebot wächst: Das sind die neuen MVG-Fahrpläne

Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück

München - Im Jahr 1918 wurde in der alten Mathäser-Brauerei der Freistaat Bayern ausgerufen. Mit dem neuen „Mathäserbräu“ haben nun drei engagierte Jungbrauer den Genuss …
Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück

Emotionaler Entschuldigungs-Post nach Flüchtlings-Hetze

München - Weil er sich der Meinung anderer anschloss, betrieb Benjamin Krause auf Facebook Flüchtlings-Hetze. Nach seinem Sinneswandel entschuldigte er sich nun mit …
Emotionaler Entschuldigungs-Post nach Flüchtlings-Hetze

Kommentare