+
Welche Autos und Fahrräder sind in der Nähe? Mit der neuen MVG-App können Fahrgäste jetzt auch eine Weiterfahrt ohne Öffentliche planen.

In Echtzeit auf dem Smartphone

"MVG More": Räder und CarSharing - Alles in einer App

München – Das nächste CarSharing-Auto oder MVG-Rad bequem per Smartphone ausfindig machen: Dafür gibt es die App „MVG more“ für Apple- und Android-Handys.

1200 MVG-Räder gibt es in München. Dazu kommen die CarSharing-Autos von drei Kooperationspartnern des MVG, DriveNow, Car2go und Stattauto. Nur finden muss man die praktischen Leihfahrzeuge. Einen Überblick aus einer Hand hat die MVG mit der App “MVG More geschaffen. Sie bietet jetzt, neben den Leihrad-Standorten, auch einen Echtzeit-Überblick zu allen verfügbaren Autos.

Wie bei MVG Rad sollen Symbole die Standorte der einzelnen Fahrzeuge in einem Stadtplan anzeigen. "Nutzer haben damit einen schnellen und anbieter-unabhängigen Überblick, welche Pkw gerade in der gewählten Umgebung zur Verfügung stehen", heißt es in der Erklärung des MVG. Je nach Anbieter seien zu den einzelnen Autos weitere Informationen verfügbar, etwa das Kfz-Kennzeichen, das Fahrzeugmodell, der Tank-Füllstand oder der Sauberkeitslevel.

Voraussetzung für das Mieten eines CarSharing-Autos ist eine Registrierung bei den jeweiligen Anbietern. IsarCardAbo-Kunden der MVG sollen kombiniert günstiger fahren: Wer sich über „MVG more“ bei den Carsharing-Partnern der MVG registriert, bekommt günstigere Registrierungskonditionen.

MVG-Sprecher Gunnar Heipp: „CarSharing-Autos und MVG Räder bieten sich in vielen Situationen als sinnvolle Ergänzung zu Bussen und Bahnen an und geben unseren Fahrgästen noch mehr Möglichkeiten, ohne eigenes Fahrzeug umweltfreundlich mobil zu sein. Die intuitiv gestaltete Verknüpfung mit unserer ÖV-App ‚MVG Fahrinfo München‘ sorgt dafür, dass alle Mobilitätsangebote schnell bei der Hand und leicht zu nutzen sind. So bleibt das wachsende München mit flächensparenden Angeboten mit der MVG ganz einfach mobil."

Die Apps „MVG more“ und „MVG Fahrinfo München“ sind kostenlos bei Google Play (Android) und im App Store (iOS) erhältlich.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jetzt live: Die Münchner Polizei twittert von jedem Einsatz

München -  Die Münchner Polizei dokumentiert am Freitag und Samstag zwölf Stunden lang ihre Einsätze via Twitter. Hier gibt es den Ticker-Twitter live.
Jetzt live: Die Münchner Polizei twittert von jedem Einsatz

Thomas Böhle: Das ist der neue Chef im KVR

München - Von Freitag an leitet Thomas Böhle das Kreisverwaltungsreferat. Böhle findet die Zustände in den Bürgerbüros unzumutbar, will hart gegen Pegida vorgehen – und …
Thomas Böhle: Das ist der neue Chef im KVR

EM-Viertelfinale: Avanti, zum Fußball-Klassiker!

München - Am Samstag ist München schwarz-rot-gold. Ganz München? Nein. Eine kleine unbeugsame italienische Gemeinde hofft darauf, dass es endet, wie es bisher fast immer …
EM-Viertelfinale: Avanti, zum Fußball-Klassiker!

Nach mutmaßlicher Gruppenvergewaltigung: Verdächtige auf freiem Fuß

München - Im April sollen die fünf Männer eine Frau vergewaltigt haben. Nun wurde der Haftbefehl gegen drei der Männer komplett aufgehoben. Und auch die beiden anderen …
Nach mutmaßlicher Gruppenvergewaltigung: Verdächtige auf freiem Fuß

Kommentare