+
Welche Autos und Fahrräder sind in der Nähe? Mit der neuen MVG-App können Fahrgäste jetzt auch eine Weiterfahrt ohne Öffentliche planen.

In Echtzeit auf dem Smartphone

"MVG More": Räder und CarSharing - Alles in einer App

München – Das nächste CarSharing-Auto oder MVG-Rad bequem per Smartphone ausfindig machen: Dafür gibt es die App „MVG more“ für Apple- und Android-Handys.

1200 MVG-Räder gibt es in München. Dazu kommen die CarSharing-Autos von drei Kooperationspartnern des MVG, DriveNow, Car2go und Stattauto. Nur finden muss man die praktischen Leihfahrzeuge. Einen Überblick aus einer Hand hat die MVG mit der App “MVG More geschaffen. Sie bietet jetzt, neben den Leihrad-Standorten, auch einen Echtzeit-Überblick zu allen verfügbaren Autos.

Wie bei MVG Rad sollen Symbole die Standorte der einzelnen Fahrzeuge in einem Stadtplan anzeigen. "Nutzer haben damit einen schnellen und anbieter-unabhängigen Überblick, welche Pkw gerade in der gewählten Umgebung zur Verfügung stehen", heißt es in der Erklärung des MVG. Je nach Anbieter seien zu den einzelnen Autos weitere Informationen verfügbar, etwa das Kfz-Kennzeichen, das Fahrzeugmodell, der Tank-Füllstand oder der Sauberkeitslevel.

Voraussetzung für das Mieten eines CarSharing-Autos ist eine Registrierung bei den jeweiligen Anbietern. IsarCardAbo-Kunden der MVG sollen kombiniert günstiger fahren: Wer sich über „MVG more“ bei den Carsharing-Partnern der MVG registriert, bekommt günstigere Registrierungskonditionen.

MVG-Sprecher Gunnar Heipp: „CarSharing-Autos und MVG Räder bieten sich in vielen Situationen als sinnvolle Ergänzung zu Bussen und Bahnen an und geben unseren Fahrgästen noch mehr Möglichkeiten, ohne eigenes Fahrzeug umweltfreundlich mobil zu sein. Die intuitiv gestaltete Verknüpfung mit unserer ÖV-App ‚MVG Fahrinfo München‘ sorgt dafür, dass alle Mobilitätsangebote schnell bei der Hand und leicht zu nutzen sind. So bleibt das wachsende München mit flächensparenden Angeboten mit der MVG ganz einfach mobil."

Die Apps „MVG more“ und „MVG Fahrinfo München“ sind kostenlos bei Google Play (Android) und im App Store (iOS) erhältlich.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flüchtlings-Demo bis nächsten Samstag – dann Protestmarsch

München - Die Flüchtlinge, die seit gut drei Wochen am Sendlinger-Tor-Platz campieren, wollen ab dem kommenden Samstag, 8. Oktober, in einem mehrtägigen Protestmarsch …
Flüchtlings-Demo bis nächsten Samstag – dann Protestmarsch

So will die Rathaus-SPD das Radeln in München verbessern

München - Radfahren in München kann mitunter nervtötend und gefährlich sein: Denn an vielen Stellen sind Radwege nicht sicher oder gar nicht vorhanden. Das will die SPD …
So will die Rathaus-SPD das Radeln in München verbessern

Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

München - Jedes Wochenende ist in München volles Programm - da ist es schwer, die Übersicht zu behalten. Hier finden Sie die größten, wichtigsten und schönsten …
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

Das Olympiastadion erhält wieder einen Rasen

München - Das Olympiastadion wird zum Frühjahr 2017 wieder mit einer Rasenfläche versehen. An dieser Entscheidung des Aufsichtsrats der Olympiapark München GmbH (OMG) …
Das Olympiastadion erhält wieder einen Rasen

Kommentare