+
Vertreibt auch gebrauchte Räder: Karim Benali führt gemeinsam mit seinem Sohn den Shop Second Bike & Sports.

Warum nicht mal etwas Gebrauchtes?

Großer Check: Das bieten Münchens Second-Hand-Läden

München - Die Lebenshaltungskosten in der Stadt sind so hoch wie nirgendwo anders. Wo also sparen? München bietet eine Menge interessante Shops, wo es Gutes zu günstigen Preisen gibt.

In München lebt es sich gut. Wunderschöne Bauten, Alpenpanorama und eine riesige Auswahl an Geschäften. Doch die bayerische Landeshauptstadt gehört nicht nur zu den schönsten Städten der Republik, sondern auch zu den teuersten. Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln sind die Lebenshaltungskosten in der Isarmetrople um unglaubliche 37 Prozent höher als in Tirschenreuth (Oberpfalz), dem günstigsten Kreis in Deutschland.

Konkret heißt das, dass ein Münchner im Monat mit 1106 Euro rund 290 Euro mehr zum Leben braucht als im günstigen Tirschenreuth, wo man mit 818 Euro auskommt. Doch der Münchner zieht nur im äußersten Notfall aus seiner Stadt weg - erst einmal hilft er sich anders. Zum Beispiel mit Second-Hand-Waren. Gebraucht kaufen ist nicht nur in, sondern auch eine tolle Möglichkeit, richtig Geld zu sparen. Alles rund um Second Hand in der Stadt erfahren sie hier.

Die Second-Hand-Läden

Irene Kirschner im Flohpalast.

es nichts, was es nicht gibt. Vor fast sieben Jahren hat Irene Kirchner (65), damals noch Mathematik-Lehrerin, den Laden eröffnet. Das Prinzip: Verkäufer können für zehn Euro pro Woche einen Meter Regal mieten und beliebig bestücken. Der Erlös geht komplett an die Verkäufer. Reich wird Kirchner also nicht, aber: "Mir liegt der Recyling-Gedanke am Herzen. Sachen, die noch super in Schuss sind, landen so nicht im Müll." Die Kundschaft ist so bunt gemischt wie das Sortiment - von Studentinnen bis zu Senioren tummelt sich alles im Lädchen. Inklusive Kirchner: "Es vergeht fast kein Tag, an dem ich nicht selbst etwas mit nach Hause nehme."

Flohpalast, Theresienstraße 81

Wer Alexa Schabs (62) Laden betritt, macht eine kleine Zeitreise: 

Alexa Schabs im Alexa's.

Bei Alexa's gibt es nur Mode aus den 50ern bis 70ern. "Früher war ich das einzige Vintage-Geschäft in München, da haben sie mir die Tür eingerannt", sagt die begeisterte Sammlerin von jeher: Als Kind hat sie auf Omas Dachboden herumgewühlt, später reiste sie nach London und New York, um an die begehrten Kleidungsstücke zu kommen. Den größten Alexa’s-Anteil bilden Stammkunden. "Die Nachfrage in München ist sehr hoch, sicher auch wegen der hohen Lebenserhaltungskosten." Vor der Wiesn gehen Dirndl besonders gut. Die gibt es bei Alexa's schon ab 100 Euro, Unikatsgarantie inklusive.

Alexa's, Utzschneiderstraße 10

Seit 2002 führt Karim Benali zusammen mit seinem Sohn das Radlgeschäft Second Bike & Sports. Hier gibt es neue und gebrauchte Räder. Die werden vor dem Verkauf alle durchgecheckt und nach Bedarf auch aufbereitet. Zu haben ist so ein Second-Hand-Rad schon für unter 100 Euro. Entsprechend groß ist die Nachfrage. "Das liegt bestimmt daran, dass München so eine teure Stadt ist", meint der Chef. Auf ein Fahrrad wollen die Leute aber trotzdem nicht verzichten, das gibt einfach Freiheit und spart Geld. Der Radlladen hat einige Stammkunden, viele kommen auch vorbei, um ihr Rad reparieren zu lassen. Gerade im Winter ist es natürlich dennoch manchmal ein schwieriges Geschäft, die Konkurrenz ist groß. Trotzdem liebt Benali seinen Job. "Ich war schon immer ein leidenschaftlicher Bastler."

Second Bike & Sports, Theresienstraße 87

Die Second-Hand-Kunden

"Ich kaufe fast nichts mehr im normalen ­Laden", sagt Brigitte Deml. Die 55-jährige ­Heilpraktikerin ist also eine echte Second-Hand-Expertin. Von Porzellan über Haushaltswaren bis zu Kleidung kauft's Deml gebraucht. Und mag das mittlerweile sogar lieber, als komplett neue Sachen anzuschaffen.

"Ich trage viel lieber gebrauchte Schuhe, die sind schon eingetragen und machen deshalb keine Blasen", sagt die Dame voller Überzeugung. Das war allerdings nicht immer so. "Als Kind musste ich ­immer die Sachen meiner großen Geschwister auftragen. Das fand ich schrecklich."

So kann man sich ändern: Seit rund vier Jahren verkauft Brigitte Deml auch selber Sachen, die sie oder ihre Familie nicht mehr braucht - und stöbert auch selber regelmäßig nach Schätzen. "Ich finde den Gedanken einfach toll, Sachen wiederzuverwenden."

Gerade hat Deml eine alte China-­Vase ergattert - für nur fünf Euro! Und das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern natürlich auch für die Brieftasche.

Jayson Caballero stöbert in Second-Hand-Läden.

Second Hand ist längst nicht mehr nur etwas für die älteren Generationen. Jayson Caballero ist der lebende Beweis dafür. Der 21-Jährige ist gerade aus Stuttgart hergezogen und durchforstet zur Zeit alle Second-Hand-Läden und Flohmärkte seiner neuen Heimat München.

Dabei sucht er vor allem Schmuck und Haushaltsgeräte. "Mir gefallen einfach alte Sachen", sagt Caballero. "Es ist cool, etwas zu haben, was sonst keiner hat." Wie für die meisten jungen Menschen ist Second Hand auch für Caballero eine tolle Möglichkeit zu sparen. "Und warum sollte man die Sachen auch wegwerfen, wenn sie noch gut in Schuss sind?", fügt er hinzu.

Lisa Grietsch hat nichts übrig für 08/15-Mode. Was sie umso mehr liebt: Tanzen. Boogie, Salsa, Merengue - die 61-Jährige kann sie alle. Früher hat sie noch Turnier getanzt, mittlerweile ist es nur noch ein Hobby. Typisch für Lisa: Zu all ihren Tänzen kombiniert sie die dazugehörigen Kleidung.

"Ich finde es einfach schön, die original Kleider zu tragen", sagt die Bewegungs-Begeisterte. "Und die gibt es eben nur gebraucht." Seit fast 20 Jahren kauft die Unterschleißheimerin deshalb ihre Tanzoutfits in Second-Hand-Läden. "Mir gefällt die feminine Mode von früher einfach viel besser als die aktuelle. Und so eine Qualität wie die von damals kriegt man auch in keinem normalen Laden mehr", weiß die Dame.

So ein Petticoat zum Boogie sieht halt auch einfach toll aus. "Natürlich fällt man da schon auf", lacht die Tänzerin und dreht eine Pirouette. Der gepunktete Rock weht. Wer da nicht hinschaut, ist selber schuld.

Sabrina Höbel

Übersicht: Second Hand und Flohmärkte

Antiquariate

Buchhandlung texxt - bücher anders
Sendlinger Straße 24, 80331 München, Mo bis Sa 10 - 20 Uhr

Antiquariat Lugauer
Augsburgerstraße 2, 80337 München, Mo bis Fr 10 - 18 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr
Info: In dem Antiquariat gibt es echte Schätze. Im Schaufenster liegt zur Zeit eine 200 Jahre alte Bibel - noch lange nicht das älteste Buch.

Music and Books
Kreuzstraße 13, 80331 München, Mo bis Mi und Fr 11 - 19 Uhr, Do 12 - 18 Uhr, Sa 11 - 17 Uhr

Bekleidung

VINTY'S second hand mode

Landsberger Straße 14, 80339 München, Mo bis Fr 11 - 19 Uhr, Sa 11 - 16 Uhr
Info: Noch bis 23. September gibt es bei Vinty's auf 250 qm einen Second Hand Trachtenverkauf. Nicht nur günstig, sondern auch für den guten Zweck: Aller Erlöse gehen an Entwicklings­projekte weltweit.

secondhands & trends
Kleidung und Accessoires
Eversbuschstraße 96, 80999 München, Sa 10 - 13 Uhr, Di bis Fr 9 - 13 Uhr und 15 - 18 Uhr

Alexa's
Utzschneiderstr. 10, 80469 München, Mi bis Fr 13 - 19 Uhr, Sa 11 - 18 Uhr

PICKNWEIGHT
Tal 15, 80331 München, Mo bis Sa 10 - 20 Uhr
Schellingstraße 24, 80799 München, Mo bis Sa 10.30 - 20 Uhr
Info: Bei Picknweight wird nach ­Gewicht verkauft. Jeans gibt es zum ­ Beispiel für 25 Euro pro Kilo, die ­teuerste Kategorie sind Seidenkleider für 85 Euro pro Kilo.

Computer und Handys

Second Handy GmbH
Tegernseer Landstraße 127, 81539 München, Mo bis Fr 11 - 19 Uhr, Sa 10 - 15 Uhr
Arnulfstraße 6, 80335 München, Mo bis Fr 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 15 Uhr

Seemüller Computer-Vertriebs GmbH
Schillerstraße 18, 80336 München, Mo bis Fr 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 16 Uhr

Elektronik

SECOND-HAI-FI
Ohlmüllerstraße 6, 81541 München, Di bis Fr 12 - 19 Uhr, Sa 10 - 15 Uhr

etecware
Fallmerayerstraße 6, 80796 München, Mo und Di 9 - 13 Uhr + 14.30 - 18.30 Uhr, Mi 12 - 19 Uhr, Do und Fr 9 - 13 Uhr + 14.30 - 18.30 Uhr, Sa 9 - 14 Uhr

Fahrräder

Second Bike & Sports
Theresienstraße 87, 80333 München, Mo 12 - 19 Uhr, Di bis Fr 11 - 19 Uhr, Sa 11 - 15 Uhr

Fahrrad Köhl
gebrauchte Räder
Bergetstraße 35, 80997 München, Sa 9 - 13 Uhr, Di bis Fr 10 - 18 Uhr

RECYCLE
Franzstraße 5, 80802 München, Di bis Fr 9 - 12 Uhr + 14 - 18 Uhr, Sa 11 Uhr - 14 Uhr

Flohmärkte

Flohmarkt im Olympiapark
Parkharfe im Olympiapark
ab Parkblock 5, Freitag und Samstag von 7 - 16 Uhr, Info-Tel. 089 / 30 670

Flohmarkt Nachtkonsum
Tonhalle München, Grafingerstraße 6, 81671 München
oder: Feierwerk e.V. Hansastraße 39 - 41, 81373 München
oder: Backstage München, Reitknechtstr. 6, 80639 München, einmal im Monat von 17 - 24 Uhr
Nähere Infos unter www.nachtkonsum.com/muenchen
Info: Der Nachtkonsum ist Flohmarkt mit Erlebnis. Bis Mitternacht gibt es Livemusik. Nächsten Samstag spielt die Augsburger Coverband TBA.

Flohmarkt in München-Daglfing
Rennbahnstraße 35, 81929 München, Fr 8 - 15 Uhr, Sa 6 - 16 Uhr

Ein Kaufhaus der Stadt

Halle 2
Peter-Anders-Straße 15, 81245 München
Info: Das Gebrauchtwarenkaufhaus wird von der Stadt München betrieben und verkauft gut erhaltene Sachen, die an Münchner Wertstoffhöfen abgegeben wurden. Bis 30. Juli dieses Jahres fand man die Halle 2 noch in Giesing, am 7. Oktober 2016 eröffnet sie neu in Pasing.

Gemischtes

Trödeloase
Gebrauchtwaren aller Art
Rumfordstraße 18, 80469 München, Mo bis Mi + Fr 10 - 17 Uhr

Hoibe Hoibe
Tegernseer Landstr. 125, 81539 München, Do und Fr 14 - 19 Uhr, Sa 11 - 15 Uhr
Info: Der Gewinn geht hoibe-hoibe an Händler und Verkäufer.

FLOHPALAST München

Theresienstraße 81, 80333 München, Mo bis Fr 11 - 19 Uhr, Sa 11 - 17 Uhr

Instrumente

ars musica
Gebrauchte Instumente aller Art
Lindwurmstraße 201, 80337 München, Di bis Fr 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr
Info: Hier kann man Geige, Klarinette und Co. auch erst einmal probeweise ausleihen.

Klavierhaus Vogel
Gebrauchte Klaviere
Stahlgruberring 41, 81829 München, Mo bis Fr 10 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr, Sa 10 - 13 Uhr

Piano Kurz
Gebrauchte Klaviere
Leutstettener St. 41, 81477 München, Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Möbel

BM-Gebrauchtmöbel
Rosenheimerstr. 104, 81669 München, Mo bis Fr 9 - 12.30 Uhr, 13 - 18 Uhr, Sa 10 - 15 Uhr

kommbar
Hofmannstraße 7, 81379 München, Mo bis Fr 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 18 Uhr
Info: Auf der Internetseite www.kommbar.de gibt's Infos zum aktuellen Angebot.

Gebrauchtwarenladen Andermöbel
Hamburgerstraße 32, 80809 München, Mo bis Do 7.30 - 16.30 Uhr, Fr 8 - 13 Uhr

Uhren und Schmuck

Bachmann & Scher
Uhren
Kardinal-Faulhaber-Straße 14a, 80333 München, Mo Fr 10.30 - 18.30 Uhr, Sa 11 - 15 Uhr

Chronometrie Pietzner
Maximiliansplatz 18, 80333 München, Mo-Fr: 10:30 - 18:00 Uhr

Umzüge

Umzüge Daul
Karl-Theodor-Straße, 80803 München, Mo bis Fr 9 - 18 Uhr, Sa 10 - 13 Uhr

Auch interessant

<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher
<center>Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017</center>

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017
<center>Honigwilli</center>

Honigwilli

Honigwilli
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe

Meistgelesene Artikel

„Geld oder Tote“: So erpresste ich den FC Bayern

München - Er wollte den großen FC Bayern erpressen - doch der kriminelle Versuch ging schief. Seit Freitag steht „Besenstielräuber“ Harald Zirngibl vor Gericht.
„Geld oder Tote“: So erpresste ich den FC Bayern

Angebot wächst: Das sind die neuen MVG-Fahrpläne

München - Zwar wechselt der Fahrplan der der MVV erst am 11. Dezember auf den Winterbetrieb - doch online können die Fahrpläne schon jetzt aufgerufen werden. Auf mehr …
Angebot wächst: Das sind die neuen MVG-Fahrpläne

Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück

München - Im Jahr 1918 wurde in der alten Mathäser-Brauerei der Freistaat Bayern ausgerufen. Mit dem neuen „Mathäserbräu“ haben nun drei engagierte Jungbrauer den Genuss …
Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück

Emotionaler Entschuldigungs-Post nach Flüchtlings-Hetze

München - Weil er sich der Meinung anderer anschloss, betrieb Benjamin Krause auf Facebook Flüchtlings-Hetze. Nach seinem Sinneswandel entschuldigte er sich nun mit …
Emotionaler Entschuldigungs-Post nach Flüchtlings-Hetze

Kommentare