+
Die X-Games finden im kommenden Jahr vom 27.-30. Juni im Olympiapark statt.

Action im Olympiapark

X-Games "mit deutschem Touch"

München - Die Macher der „Global-X-Games“ versprechen für die Action- und Fansportspiele in München 2013 ein Spektakel „mit deutschem Touch“.

Der amerikanische TV-Sportsender ESPN will vom 27. bis 30. Juni 2013 im Olympiapark „eine unverwechselbare Veranstaltung, richtige German-X-Games“. Das betonte Programmchef Scott Guglielmino beim Sports Venue Summit in München.

Es werde „großartig“ die Tradition des 40 Jahre alten Parks „mit den jungen Sportarten zu verbinden“, meinte Guglielmino. Außerdem dürfe sich München auf etwa 120.000 bis 130.000 Zuschauer sowie 50 bis 60 Millionen Fans an den Bildschirmen freuen. München trägt die „Global-X-Games“ von 2013 an bis 2015 jährlich aus. Neben München gibt es mit Barcelona und Foz do Iguacu (Brasilien) 2013 noch weitere Gastgeber-Orte für das Extremsport-Ereignis.

Bei den Spielen im Münchner Olympiapark treten die weltbesten Action-Sportler in den Disziplinen BMX, Skateboard und Motocross an. Ob es eine vierte Sportart (Rallye oder Mountainbike) geben wird, ist noch offen. Veranstalter und Rechteinhaber ist der mittlerweile weltweit operierende Sender ESPN.

SID

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flüchtlingsunterkunft Bayernkaserne schließt zum Jahresende

München - Ende des Jahres ist Schluss mit der Bayernkaserne: Die Erstaufnahmeeinrichtung wird geschlossen. Ab 2018 soll dort ein neues Quartier mit rund 4000 Wohnungen …
Flüchtlingsunterkunft Bayernkaserne schließt zum Jahresende

Studenten gestalten Entwürfe für neues Bad an der Isar

München - Bekommt München bald ein Isarflussbad? Architektur-Studenten haben Entwürfe gestaltet und stellen diese nun vor.
Studenten gestalten Entwürfe für neues Bad an der Isar

Das sind die 40 schönsten Fleckerl in und um München

München - Uns steht ein verlängertes Wochenende bevor. Beste Zeit also für einen Ausflug. Wir zeigen Ihnen 40 Orte, an denen Sie die freien Tage genießen können.
Das sind die 40 schönsten Fleckerl in und um München

Starkoch Schweiger macht Schluss: Jetzt ist der Ofen aus

München - Das Ende für das Schweiger 2 ist gekommen. Starkoch Andi Schweiger weicht einem neuen Betreiber, der bestimmte Pläne mit den Räumlichkeiten hat.
Starkoch Schweiger macht Schluss: Jetzt ist der Ofen aus

Kommentare