Vorsicht vor den zwei Frauen

Neue Betrugsmasche beim Geldabheben

München - Vorsicht, wenn Sie das nächste Mal Geld abheben: Derzeit sind zwei Frauen unterwegs, die Kunden mit einer miesen Masche um ihr Erspartes bringen wollen.

Sie lenken Kunden am Automaten ab und ziehen dann die Scheine aus dem Ausgabeschlitz! Drei Mal haben die Trickbetrügerinnen schon zugeschlagen und 1400 Euro mit ihrer Masche erbeutet. Während die Opfer am Automaten stehen und bereits ihre Geheimnummer eingegeben haben, stürmt eine der Täterinnen heran. Sie hält dem Kunden eine Zeitung vors Gesicht, während die andere auf dem Bildschirm unbemerkt einen hohen Betrag eingibt. Wenn das Geld ausgespuckt wird, verschwinden die Frauen mit der Beute.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kinder-Trachtenhemd weiß

Kinder-Trachtenhemd weiß

Kinder-Trachtenhemd weiß
Kinder-Trachtenhemd rotweiß-kariert

Kinder-Trachtenhemd rotweiß-kariert

Kinder-Trachtenhemd rotweiß-kariert
Kurze Trachtenlederhose braun

Kurze Trachtenlederhose braun

Kurze Trachtenlederhose braun
Trachtenweste / Gilet weinrot

Trachtenweste / Gilet weinrot

Trachtenweste / Gilet weinrot

Meistgelesene Artikel

Münchnerin gewinnt israelischen Start-Up-Wettbewerb

München/Tel Aviv - Anja Müller aus München ist die deutsche Siegerin des „Start Tel Aviv 2016“-Wettbewerbs. Die 26-Jährige gewann eine Reise zu Israels größtem …
Münchnerin gewinnt israelischen Start-Up-Wettbewerb

Städtischer Wohnungsbau: So kämpfen Bürger um ihre Bolzplätze

München - Die Stadt München will im Moment tausende neue Wohnungen bauen. Doch viele davon sollen auf Kosten von Grünflächen errichtet werden. Die Bürger wehren sich.
Städtischer Wohnungsbau: So kämpfen Bürger um ihre Bolzplätze

Elisabethmarkt: Warum sich jetzt Protest regt

München - Der Abriss der alten Standl am Elisabethmarkt würde relativ protestlos verlaufen – dachte man. Bis jetzt. Eine Schwabinger Initiative hat 12 000 Unterschriften …
Elisabethmarkt: Warum sich jetzt Protest regt

Lieferte er die Waffen für den Terror in Paris?

München - In München hat am Freitag der Prozess gegen einen mutmaßlichen Waffenlieferanten begonnen. Er soll den Terror in Paris befeuert haben.
Lieferte er die Waffen für den Terror in Paris?

Kommentare