Polizei sucht Zeugen

Paar erbeutet Geld aus Tankstellenkasse mit Zaubertrick

München - Wie dieses Paar einen Tankstellen-Besitzer um 300 Euro gebracht hat, ist ungewöhnlich und mindestens dreist. Es machte eine Art Zaubertrick mit 50-Euro-Scheinen. 

Ein Pärchen kam am Mittwoch gegen 15.30 Uhr in eine Tankstelle in der Oberföhringer Straße. Dort fragte die Frau den 51-jährigen Kassierer, ob er sich mit Wein auskenne. Während der Frage kam ihr Begleiter hinzu und fragte den Kassierer, ob er einen 50-Euro-Schein mit der Seriennummer „D“ am Anfang in seiner Registrierkasse hätte. Der 51-Jährige willigte gutmütig ein und schaute in seiner Kasse nach einem Bargeldschein mit der gewünschten Seriennummer. Nachdem er dem Mann sagte, keinen dieser gewünschten Scheine gefunden zu haben, bat dieser ihn, nochmals nachzusehen. Dabei beugte er sich über den Tresen und wollte dem Kassierer das 50-Euro-Geldbündel aus der Hand nehmen. Er fragte dann auch ganz nett nach, ob er selber das Bündel durchsehen könne, da er auch Scheine mit einem gewissen Merkmal darauf sammeln würde. Der Kassierer willigte ein. 

Nach der Durchsicht machte der Mann nach Angaben des 51-Jährigen eine Art Zaubertrick. Er fächelte die Scheine auf und machte daraus zwei Stapel. Anschließend gab er ihm das Geld zurück. Die mit anwesende Frau lenkte während der ganzen Zeit die zweite anwesende 20-jährige Kassiererin durch ein Gespräch ab. Im Anschluss des Zaubertricks verließ das Pärchen wieder die Tankstelle. Da dem Kassierer der Vorfall seltsam vorkam, zählte er seinen Bargeldbestand nach und stellte fest, dass 300 Euro fehlten.

Täterbeschreibungen, die die Polizei München veröffentlicht

Unbekannter Täter: Etwa 25 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, schlank mit leichtem Bauchansatz, dunkle kurze Haare, buschige Augenbrauen, Drei-Tage-Bart, osteuropäische Erscheinung, sprach Englisch. Bekleidung: Schwarzes Sakko, dunkle Jeans, weiß-graugestreifter Pullover. 

Unbekannte Täterin: Etwa 30 Jahre alt, ungefähr 1,60 Meter groß, schlank, osteuropäische Erscheinung, schwarze schulterlange Haare. Bekleidung: Schwarze Kleidung.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017</center>

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas

Meistgelesene Artikel

Ottobrunner auf Parkplatz hingerichtet: Zehn Kugeln aus Rache?

Söll/Ottobrunn - Antonis C. wurde auf einem Parkplatz in Tirol hingerichtet - das brutale Ende einer Beziehungstragödie. Nun wurden weitere grausige Details rund um den …
Ottobrunner auf Parkplatz hingerichtet: Zehn Kugeln aus Rache?

Unternehmen Behörden zu wenig gegen den Medizin-Tourismus?

München - Im Arabellapark leiden einige Münchner unter Medizin-Touristen - und nicht nur dort. Deshalb sprach eine Anwohnerin nun vor dem Stadtrat.
Unternehmen Behörden zu wenig gegen den Medizin-Tourismus?

Reiter: Keine Rechtsgrundlage für Diesel-Verbot

München - Was für ein Hin und Her. Erst behauptet Münchens OB Dieter Reiter, es gebe keine Rechtsgrundlage für ein Dieselverbot. Dem widerspricht Verkehrsminister …
Reiter: Keine Rechtsgrundlage für Diesel-Verbot

So kamen die Ermittler auf die Spur von Bubi-Räuber „Marcus“

München - Über eine Dating-Plattform suchte er sich sein Opfer aus und lockte es in die Falle. Nun ging der Räuber mit dem Bubi-Gesicht der Polizei ins Netz - dank eines …
So kamen die Ermittler auf die Spur von Bubi-Räuber „Marcus“

Kommentare