Was die Polizei sagt

Pegida-München-Teilnehmer: Ärger wegen dieses Beutels

München - Ein Teilnehmer von Pegida München bekam am Montagabend offenbar Ärger. Er hatte einen Beutel mit der Aufschrift „I love NS“ getragen. 

Auf Nachfrage dementiert das Polizeipräsidium München die Verhaftung: „Ich habe den Bericht zu Pegida durchgesehen. Zu einer solchen Verhaftung ist es nicht gekommen“, sagt ein Sprecher der Münchner Polizei. Vielmehr sei der Pegida-Anhänger von Ordnern, die im Auftrag des Veranstalters handeln, aus dem Verkehr gezogen worden. 

hb

Rubriklistenbild: © Scr eenshot Twitter

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe

Meistgelesene Artikel

Störung bei der Telekom - München offenbar betroffen

München - Laut dem Onlineportal allestörungen.de ist das Netz der Deutschen Telekom in München und Umgebung gestört. 
Störung bei der Telekom - München offenbar betroffen

Blindflug: So sehr lenken Smartphones am Steuer wirklich ab

München - Die Polizei München warnt davor, das Smartphone am Steuer zu benutzen. In einem Test zeigt sich: Wer nur kurz drauf schaut, kann genauso gut auch mit …
Blindflug: So sehr lenken Smartphones am Steuer wirklich ab

Beliebter Radio-Sender M94,5: Entzug der UKW-Frequenz droht

München - Der Aus- und Fortbildungskanal afk M94,5 bangt um seine UKW-Frequenz und damit um die Qualität der Ausbildung. Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien …
Beliebter Radio-Sender M94,5: Entzug der UKW-Frequenz droht

Vorsicht vor Brandverletzung: Tee-Drama um Klein-Ella

München - Es passierte schnell. Zu schnell. Melanie Scheibel ließ ihre Tochter Sekunden aus den Augen, sie verbrennt sich Arm und Schulter. Experten in Schwabing helfen.
Vorsicht vor Brandverletzung: Tee-Drama um Klein-Ella

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion