+
Sind Sie auch schon im Sonnenfinsternis-Fieber? Das müssen Sie beachten.

Himmelsspektakel am Freitag

Sonnenfinsternis: Brillen werden knapp

München - Am Freitag gibt es eine partielle Sonnenfinsternis. In Mammendorf sitzt der einzige deutsche Sofi-Brillen-Hersteller. Der hat wegen der großen Nachfrage keine Brillen mehr auf Lager – bei Ebay liegen die Preise schon bei über 60 Euro.

Update vom 24. September: Keine Brille brauchen Sie für eine Mondfinsternis: Eine solche findet am kommenden Montag statt. Alle Infos zum seltenen Himmelsphänomen Blutmond finden Sie hier.

Update II vom 19. März: Auch im Landkreis Miesbach sind die SoFi-Brillen inzwischen ausverkauft. Ein Optiker in Tegernsee hat bereits seinen Anrufbeantworter mit einer Nachricht an die vielen Kaufinteressenten besprochen, weil sein Telefon offenbar nicht mehr stillstehen wollte. Er teilt in der Ansage mit, dass die Spezial-Brillen bei ihm ausverkauft sind und es seines Wissens im ganzen Landkreis Miesbach keine mehr gibt.

Update I vom 19. März 2015: Eine Sonnenfinsternis wie am Freitag wird es das nächste Mal erst wieder 2026 geben. Deshalb sollten Sie das Himmelsspektakel auf keinen Fall verpassen! Wir halten Sie bereits ab heute und selbstverständlich dann auch morgen über alle aktuellen News und wichtigen Infos in unserem Live-Ticker auf dem Laufenden. In unserem Live-Stream können Sie die Sonnenfinsternis außerdem im Video verfolgen.

Am Wetter soll es schon mal nicht scheitern: Wenn sich am Freitag gegen 9.30 Uhr der Mond vor die Sonne schiebt und dadurch eine partielle Sonnenfinsternis entsteht, werden nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) höchstens dünne Wolken über den Münchner Himmel ziehen.

Das soll aber nicht die Sicht stören: Durch die dünne Wolkendecke scheint die Sonne einfach hindurch. Auch regnen wird es laut DWD wohl nicht – freie Sicht also auf das Wetterspektakel.

Einige Münchner Institutionen haben sich schon vorbereitet: Die Bayerische Volkssternwarte München in der Rosenheimer Straße hat extra ab neun Uhr geöffnet und auf dem Gelände des Deutschen Museums kann man das Spektakel gleich von vier verschiedenen Orten aus beobachten.

Totale Sonnenfinsternis im Jahr 1999

Spätestens seit der totalen Sonnenfinsternis 1999, als sich ganz Deutschland kollektiv auf das Ereignis vorbereitete, weiß man aber, dass es sehr gefährlich sein kann, dabei direkt in die Sonne zu blicken: Man riskiert bleibende Schäden am Auge oder sogar die völlige Erblindung.

Das gilt am Freitag umso mehr, da in Bayern nur eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen sein wird, das heißt, die Sonne nicht vollständig verdeckt ist.

Spezielle „Sonnensichtbrillen“, mit denen die Augen geschützt werden und die Sonnenfinsternis sicher beobachtet werden kann, stellt in Deutschland nur die Firma Baader Planetarium GmbH in Mammendorf (Landkreis Fürstenfeldbruck) her.

Sonnenfinsternis 2015: Alle Schutzbrillen weg

Dort konnte man bis vor wenigen Tagen noch kleine Papp-Brillen mit der speziellen Schutzfolie für ein paar Euro bestellen – jetzt ist das nicht mehr möglich. Die Brillen – es heißt, der Bestand habe sich im niedrigen sechsstelligen Bereich bewegt – sind mittlerweile ausverkauft.

Amazon hat vereinzelt noch Restbestände, die wesentlich teurer angeboten werden. Beim Internetauktionshaus Ebay wurde eine Brillen gestern Abend bereits für 61 Euro gehandelt. Und dieses Angebot läuft noch einen knappen Tag. „So eine hohe Nachfrage war für uns nicht vorherzusehen“, sagt Tobias Baader von der Mammendorfer Firma, „die gibt es momentan auch nur in Deutschland, obwohl man beispielsweise in England viel mehr sehen könnte.“

Auch Optiker und Fachgeschäfte in München, die Baader mit den Schutzbrillen beliefert hatte, scheinen nichts mehr auf Lager zu haben: „Die haben sich schon gemeldet, um Nachschub zu bestellen.“

 Mit den hohen Preisen auf Amazon und Ebay will Baader nichts zu tun haben: „Bei uns haben die Brillen von Anfang bis Ende dasselbe gekostet. Dass bei Amazon automatisch die Preise hochgeschraubt werden, wenn die Nachfrage steigt, ist nicht unsere Schuld.“

Hilfsmittel müssen vor seitlicher Sonneneinstrahlung schützen

Was aber tun, wenn man jetzt keine Brille mehr bekommt? Im Internet finden sich alle möglichen Tipps zum Schutz der Augen, die teilweise aber recht fragwürdig klingen: Man solle eine Glasscherbe mit Ruß einfärben, oder durch eine Bierflasche, wahlweise auch Fotonegative schauen. „Alles Quatsch“, sagt Professor Chris P. Lohmann, Direktor der Münchner Augenklinik.

Diese Hilfsmittel seien nicht geeignet, um direkt in die Sonne zu schauen, und sie schützten vor allem nicht vor der seitlichen Sonneneinstrahlung: „Man braucht einen effektiven Seitenschutz wie bei den Spezialbrillen“, sagt Lohmann, „sonst strahlt die Sonne von der Seite ein, oder reflektiert von einer weißen Wand oder einem Schaufenster, das kann die Augen auch schädigen.“

Sonnenfinsternis 2015: Nach drei Minuten In-die-Sonne-Schauen Pause machen

Bei der Firma Baader ist zumindest die Sicherheitsfolie noch auf Lager, die die Augen schützt. Damit kann man sich eine Brille oder einen großen Schutzschirm selbst basteln. Oder man wühlt in alten Erinnerungsstücken: Wer noch eine Sonnensichtbrille von 1999 übrig hat, kann laut Firma Baader auch diese benutzen – vorausgesetzt, es sind keine Kratzer oder abgeschabten Stellen auf der Folie zu sehen.

Beim Blick auf die Sonne sollte außerdem kein unangenehm heller Eindruck entstehen. Grundsätzlich gilt aber: Nach drei Minuten In-die-Sonne-Schauen sollte man eine Pause von fünf bis zehn Minuten machen. Und falls es gar keine Möglichkeit mehr gibt, mit Brille oder Folie beim Spektakel dabei zu sein, heißt es eben Geduld: Die nächste partielle Sonnenfinsternis, die von Europa aus zu sehen sein wird, ist für 2021 angekündigt. Spätestens bis dahin sollte dann auch jeder eine Brille haben.

Hier haben wir zusammengefasst, an welchen Orten Deutschlands die Sonnenfinsternis am Freitag am besten zu sehen ist.

Johanna Popp

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016</center>

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas

Meistgelesene Artikel

CSU-Zentrale in München mit politischen Parolen beschmiert

München - Unbekannte haben am Donnerstagabend die CSU-Landesleitung in München mit Schmierereien verunstaltet. Zu lesen waren Sätze wie:  „Integrationsgesetz verhindern“.
CSU-Zentrale in München mit politischen Parolen beschmiert

Reiter: Keine Rechtsgrundlage für Diesel-Verbot

München - Was für ein Hin und Her. Erst behauptet Münchens OB Dieter Reiter, es gebe keine Rechtsgrundlage für ein Dieselverbot. Dem widerspricht Verkehrsminister …
Reiter: Keine Rechtsgrundlage für Diesel-Verbot

So kamen die Ermittler auf die Spur von Bubi-Räuber „Marcus“

München - Über eine Dating-Plattform suchte er sich sein Opfer aus und lockte es in die Falle. Nun ging der Räuber mit dem Bubi-Gesicht der Polizei ins Netz - dank eines …
So kamen die Ermittler auf die Spur von Bubi-Räuber „Marcus“

Polizei warnt: Falsche Handwerker unterwegs

München - Zwei Fälle, gleiches Muster, aber unterschiedliche Personen. In München treiben derzeit wieder falsche Handwerker ihr Unwesen. Die Polizei ist auf Ihre Hilfe …
Polizei warnt: Falsche Handwerker unterwegs

Kommentare