+
Trotz langer Schlangen vor der Eintragungsstelle im Rathaus mussten die Wahlberechtigten nicht lange warten.

Nur noch wenige Tage abstimmen

Volksbegehren geht in die heiße Phase

München - Endspurt beim Volksbegehren gegen die Studiengebühren: Nur noch bis Mittwoch können Wahlberechtigte ihre Stimme abgeben.

Bislang haben sich aber erst 7,5 Prozent für das von den Freien Wählern initiierte Begehren motivieren lassen. In München sind es sogar nur 6,8 Prozent, was durchaus verwundert, denn mit den großen Universitäten leben hier besonders viele Betroffene. Beruhigend: Trotz langer Schlange musste man nicht allzulange anstehen.

Die Koordinatoren sind zuversichtlich, das notwendige Beteiligungs-Quorum in Höhe von zehn Prozent der Wahlberechtigten doch noch zu erreichen. „Wir können es schaffen“, sagte Michael Piazolo von den Freien Wählern.

mm/dw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erb-Lüge: Er soll seine Freunde betrogen haben

München - Uwe L. hat von Millionen geträumt und soll Freunde um fast 300.000 Euro betrogen haben. Nun steht er vor Gericht und muss möglicherweise in die Psychiatrie.
Erb-Lüge: Er soll seine Freunde betrogen haben

Nach Vorstandswahl: Den Grünen fehlt ein klares Profil

München - Die Münchner Grünen haben eine neue Vorsitzende. Warum die nicht zu beneiden ist, kommentiert MM-Redakteur Felix Müller.  
Nach Vorstandswahl: Den Grünen fehlt ein klares Profil

Die Grünen haben schon wieder eine Neue

München - Die Münchner Grünen haben eine neue Vorsitzende: Favoritin Gudrun Lux, 36, setzte sich knapp gegen Henrike Hahn durch. Sie selbst spricht von einem „guten …
Die Grünen haben schon wieder eine Neue

Diskriminierung? Senioren drohen MVV mit Klage

München - Sie bilden einen wichtigen Kundenstamm des Münchner Verkehrs- und Tarifverbunds (MVV): Senioren. Die eigens für sie etablierte IsarCard60 ist womöglich …
Diskriminierung? Senioren drohen MVV mit Klage

Kommentare