Am Donnerstag präsentiert

Video: Viktoria ist das neue Münchner Kindl!

München - Am Donnerstag wurde im Bier- und Oktoberfest Museum das neue Münchner Kindl vorgestellt. Viktoria Ostler wird ab sofort die bayerische Landeshauptstadt repräsentieren. Ein Highlight erwartet Viktoria beim Trachtenumzug und dem Einzug der Wiesnwirte zum diesjährigen Oktoberfest.

Da nickt sogar der Medien-Profi anerkennend – und der, Josef Schmid (46, CSU), ist immerhin Bürgermeister der drittgrößten Stadt Deutschlands und Chef des größten Volksfestes der Welt. Das brandneue Münchner Kindl macht seine Sache vor Dutzenden Fotografen und Pressevertretern sehr gut, ach was, professionell! „Stimmt, unser neues Kindl ist sehr patent, ein echter Profi!“, staunt Schmid. Ein strahlendes Lächeln nach links, einmal winken nach rechts, ein lässiger Spruch in Richtung Fotografen: „Kann ich euch sonst noch etwas Gutes tun?“

Viktoria Ostler (23) ist offensichtlich in ihrem Element. Schmid: „Die Professionalität muss in der Familie liegen!“ Und tatsächlich – das aktuelle Kindl kommt aus einer Kindl-Dynastie. Viktoria Ostler tritt nicht nur in die Fußstapfen ihrer Großtante Trudi Kustermann – auch ihre Tante Helene Münchhalfen (geborene Ostler) schlüpfte schon in die schwarz-gelbe Kindl-Kluft. Von 1981 bis 1983 winkte und lächelte die Tante vom Pferd, nun ist Viktoria dran.

„Eine große Ehre“, frohlockt die 23-Jährige. Und so führt Viktoria das Erbe ihrer Tante nicht nur im Geiste fort, sondern präsentiert sich im selben Kostüm, das die Tante schon vor gut 30 Jahren trug.

Was Viktoria als Münchner Kindl mitbringt? Sie reitet gern und oft – bei den vielen Terminen, bei denen sie vom Pferd winken wird, sicher von Vorteil –, sie ist geborene Münchnerin und als solche so wichtig wie folgerichtig: Bierliebhaberin. Auch das ist ihr wohl in die Wiege gelegt, ihre Eltern haben im Umland eine kleine Mälzerei, die unter anderem auch die Augustiner-Brauerei und das Hofbräuhaus beliefert.

Viktoria Terminkalender ist prall gefüllt in den nächsten Monaten – Höhepunkt ist dann aber die Wiesn: Dann führt das Münchner Kindl – das seit 1938 berufen wird – den Einzug der Wiesnwirte sowie den Trachten- und Schützenzug an. Mit den Zügeln in der linken und einer Maß Bier in der rechten Hand. Dass Alkohol am Zügel auch beim Reiten rechtliche Probleme bereiten kann, muss man dem Kindl nicht sagen – Viktoria studiert seit acht Semestern Jura … 

Rubriklistenbild: © Videoredaktion

Tobias Scharnagl

Tobias Scharnagl

E-Mail:Tobias.Scharnagl@tz.de

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgesehene Videos

Video

Tolle Aktion der Münchner AIDS-Hilfe 

Mit einer tollen Aktion in der S-Bahn, hat die Münchner AIDS-Hilfe am Donnerstag auf das Thema AIDS und HIV aufmerksam gemacht.
Tolle Aktion der Münchner AIDS-Hilfe 
Video

„Sweet Dreams“: Der tz-Abend bei „Schuhbecks teatro“

München - Am Montag durften über 300 tz-Leser Alfons Schuhbecks „teatro“ besuchen. Das Motto dieses Jahr war „Sweet Dreams“. Neben einer faszinierenden Bühnenshow, …
„Sweet Dreams“: Der tz-Abend bei „Schuhbecks teatro“
Video

Christbaum am Münchner Marienplatz: So verlief die Aufstellung

Mittwoch Morgen, 6 Uhr früh in der Münchner Innenstadt. Hier liegt er schon, der neue Christbaum für den Marienplatz. In diesem Jahr ist der Markt Weiler-Simmerberg …
Christbaum am Münchner Marienplatz: So verlief die Aufstellung
Video

Das sagen die Münchner zu Trump: „Hoffentlich gibt es keinen Krieg“

Donald Trump gewinnt die Präsidentschaftswahl in den USA recht deutlich vor Hillary Clinton und zieht nächstes Jahr ins weiße Haus ein. Wir haben uns umgehört, wie der …
Das sagen die Münchner zu Trump: „Hoffentlich gibt es keinen Krieg“

Kommentare